Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Samtgemeinde Lindhorst Mitglieder für Senioren- und Behindertenbeirat gesucht
Schaumburg Lindhorst Samtgemeinde Lindhorst Mitglieder für Senioren- und Behindertenbeirat gesucht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:16 25.10.2013
Anzeige

Von Kirsten Elschner

Samtgemeinde Lindhorst. Die Satzung für den Beirat ist im Juni dieses Jahres vom Rat verabschiedet worden. Sinn des Gremiums ist einer Ratsvorlage zufolge, dass konkrete Belange von entsprechenden Gruppen durch den Beirat aufgezeigt und damit bei kommunalen Entscheidungen besser berücksichtigt werden können.

Die Anregung für ein solches Gremium in der Samtgemeinde hatten Horst Wolff und Hans Winter. Wolff vertritt die Gemeinde im Kreisbehindertenbeirat, Winter ist Lindhorster Beauftragter im Seniorenbeirat des Landkreises.
Die Beiratsmitglieder werden für eine Dauer von drei Jahren gewählt. Insgesamt besteht der Beirat aus sieben Mitgliedern, die nun zu wählen sind. Die Mitglieder müssen ihren Erstwohnsitz in der Samtgemeinde haben, heißt es in einer Mitteilung der Verwaltung. Die Hälfte der Mitglieder muss das 60. Lebensjahr vollendet haben, mindestens drei Mitglieder müssen Menschen mit einer Behinderung oder deren Vertreter sein. Wer ein kommunales Mandat in der Samtgemeinde hat, darf nicht in den Beirat gewählt werden.

Alle Vereine und Gruppierungen, die in der Behinderten- und Altenarbeit in Lindhorst tätig sind, sowie die Bewohner von Alten- und Seniorengemeinschaftseinrichtungen sind gebeten, bis zum 8. November jeweils zwei Delegierte für die Versammlung zu benennen.

Einzelbewerber können als Delegierte zur Wahl ebenfalls zugelassen werden. Interessenten sollen sich ebenfalls bis zum 8. November bei der Samtgemeinde Lindhorst, Hauptamt, Bahnhofstraße 55a in Lindhorst melden.
Die Delegierten- und Wahlversammlung ist öffentlich.

Anzeige