Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Schornstein sprüht Funken

Feuerwehreinsatz Schornstein sprüht Funken

Ein Autofahrer hat am Montagabend die Feuerwehr alarmiert, weil in Ottensen Funken aus einem Schornstein sprühten. Wie der Pressesprecher der Gemeindefeuerwehr Lindhorst, Ingo Beyer, mitteilt, habe der Zeuge die Regionalleitstelle Schaumburg-Nienburg um 17.12 Uhr alarmiert und einen Schornsteinbrand gemeldet.

Voriger Artikel
Bürgerbus legt los
Nächster Artikel
Bürgerbus dreht die erste Runde

Ottensen. Die Feuerwehren Ottensen, Lindhorst, Beckedorf, Heuerßen und Lüdersfeld rückten an und konnten nach ihrem Eintreffen schnell Entwarnung geben. „Der Schornstein brannte nicht“, berichtet Beyer. Sicherheitshalber sei aber ein Fachmann, Bezirksschornsteinfeger Ralf Sassmann, angefordert worden. Gemeinsam mit der Einsatzleitung habe dieser die Situation vor Ort beurteilt und den Schornstein einmal durchgekehrt.

 Die Feuerwehr kontrollierte mittels einer Wärmebildkamera weiter die Temperatur im Schornstein und im Mauerwerk und konnte das Wohngebäude nach rund 45 Minuten wieder freigeben. Es bestand keine Gefahr für die Bewohner. Die Feuerwehr war mit insgesamt 35 Einsatzkräften vor Ort.

r

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Unternehmen quer durch alle Branchen haben sich auch in diesem Jahr wieder an der Aktion der Lions Clubs beteiligt, deren Erlös auch der „Weihnachtshilfe“ der Schaumburger Nachrichten zugute kommt. Hier finden Sie ab dem 1. Dezember die täglich aktuellen Gewinnnummern. mehr

In Ruhe einkaufen, erholsam Urlaub machen, in die Stadtgeschichte eintauchen oder einfach mal in einem der vielen Restaurants und Kneipen die Seele baumeln lassen. Lernen Sie Stadthagen von einer ganz anderen Seite und auf ganz besondere Weise kennen. mehr

Schaumburg