Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 4 ° wolkig

Navigation:
Verzögerung bringt Zeit fürs Training

Lindhorst / Bürgerbus Verzögerung bringt Zeit fürs Training

Der Bürgerbusverein der Samtgemeinde Lindhorst nutzt die Verzögerung bis zum Start des Bürgerbusses jetzt konstruktiv. Die Fahrer werden geschult.

Voriger Artikel
„Solarbali“ macht selbst Miese
Nächster Artikel
Noch sieben Tage draußen planschen

Das Fahrerteam nutzt die Zeit bis zum Startschuss des Lindhorster Bürgerbusses für Fortbildungen.

Quelle: pr.

Der Zwang zur europaweiten Ausschreibung hatte den Lindhorstern einen Strich durch den Zeitplan gemacht (SN berichteten). Der Vereinsvorsitzende sieht jetzt den positiven Effekt aus und spricht von „gewonnener Zeit“, denn unterdessen können die Fahrer sich vorbereiten.

Dazu wurde bereits ein erstes Treffen organisiert, wie Bielefeld mitteilt. Den Anfang der Sommerferien haben die künftigen Fahrer genutzt, um sich beim Vorstand des Bürgebusvereins über Details der Streckenführung, Fahrplan, Einteilung des Personals und Haltestelleneinrichtung zu erkundigen.

Generell solle die weitere Zeit bis zum Ende der Ausschreibung auch für das Praxistraining genutzt werden, wie der Vorsitzende ankündigt. Ein professionelles Sicherheitstraining mit dem Kleinbus beim ADAC ist geplant. Danach sollen mit dem vereinseigenen Sprinter auch Testfahrten auf den geplanten Routen Beckedorf, Heuerßen und Lüdersfeld erfolgen.

Der Vorsitzende wirbt erneut fürs Mitmachen. „Der ehrenamtliche Einsatz als Bürgerbusfahrer/in eignet sich für junge und jung gebliebene Frauen und Männer aller Altersgruppen über 21 Jahre“, umreißt er. Eine zweijährige Fahrpraxis und Führerschein der Klasse B (ehemals Klasse III) seien erforderlich. Und der Erwerb des nötigen „Kleine Personenbeförderungsscheins“ werde vom Verein finanziert. Dieser berechtige zum Führen eines Kleinbusses mit bis zu acht Fahrgästen.

Nähere Auskünfte erteilen Hans Bielefeld, Telefonnummer (0 57 25) 60 64, und Günter Kasulke, Telefon (0 57 25) 46 28.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Unternehmen quer durch alle Branchen haben sich auch in diesem Jahr wieder an der Aktion der Lions Clubs beteiligt, deren Erlös auch der „Weihnachtshilfe“ der Schaumburger Nachrichten zugute kommt. Hier finden Sie ab dem 1. Dezember die täglich aktuellen Gewinnnummern. mehr

In Ruhe einkaufen, erholsam Urlaub machen, in die Stadtgeschichte eintauchen oder einfach mal in einem der vielen Restaurants und Kneipen die Seele baumeln lassen. Lernen Sie Stadthagen von einer ganz anderen Seite und auf ganz besondere Weise kennen. mehr

Schaumburg