Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 7 ° Regenschauer

Navigation:
WGL will einen Bürgerbus

Samtgemeinde Lindhorst / Parteien WGL will einen Bürgerbus

Die Wählergemeinschaft Lindhorst (WGL), die sich eigens für die Kommunalwahl am 11. September gegründet hatte, hat nun ihre Kandidaten für den Samtgemeinderat Lindhorst und für den Gemeinderat Lindhorst aufgestellt. Auch für den Kreistag bewerben sich WGL-Mitglieder.

Voriger Artikel
CDU will mindestens einen Bürgermeister
Nächster Artikel
Das Rathaus soll zu einem freundlichen Dienstleistungsunternehmen werden

Daniela Zinken-Sommer (von links), Armin Freise, Eberhard Krickhahn und Hans Bielefeld belegen die ersten vier Listenplätze. © pr.

Samtgemeinde Lindhorst (gus). Hans Bielefeld, Daniela Zinken-Sommer, Armin Freise, Eberhard Krickhahn, Gunnar Müller, Andreas Walter, Rüdiger Friedrich und Stephen Gritzka stehen auf der WGL-Liste für den Samtgemeinderat.

Der 30-jährige Krickhahn dehnt das Altersspektrum deutlich nach unten aus. Bielefeld ist bereits Mitglied des jetzigen Samtgemeinderats.

Freise tritt auch als Kandidat für den Lindhorster Gemeinderat an. In den Kreistag wollen Bielefeld (Listenplatz zwei der Wählergemeinschaft Schaumburg), Walter (fünf), Freise (sieben), Müller (neun) und Krickhahn (zehn) einziehen. Bielefeld gehört dem aktuellen Kreistag an.

Inhaltlich will sich die WGL vor allem dem Wunsch nach einer besseren Zusammenarbeit zwischen den Gemeinden widmen. Bei einem klaren Nein der WGL zur Einheitsgemeinde müssen nach Ansicht von Daniela Zinken-Sommer aus Kobbensen – auch im Hinblick auf den demographischen Wandel – die Aktivitäten gebündelt werden, um die Samtgemeinde für alle Bürgerin allen Dörfern lebenswert zu gestalten.

Ein wichtiger Schritt dazu wäre aus Sicht der WGL die Einführung eines Bürger- oder Rufbusses, der die Mobilität aller Bürger bis ins hohe Alter steigerte. Ein lebenswertes Umfeld bedeute zufriedene Bürger – und zufriedene Bürger erzählten weiter, wie gut es ihnen in der Samtgemeinde Lindhorst gefalle. Als Folge sei der Zuzug von Neubürgen nicht auszuschließen.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Online suchen, Angebot finden, einkaufen gehen: Das steckt in Kurzform hinter „Kauf hier – lokal & digital“. Eine Auswahl aktueller und preislich besonders attraktiver Produkte finden Interessierte stets auf unserer Homepage... mehr

Eine gute Tradition findet regelmäßig ihre Fortsetzung – die „Aktion Weihnachtshilfe“. In der Vorweihnachtszeit rufen die Schaumburger Nachrichten unter dem Motto „Schaumburger helfen Schaumburgern“ jedes Jahr zu Spenden für bedürftige Menschen im Landkreis auf. mehr

Schaumburg