Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 11 ° wolkig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Wechsel auf die neue B65

Am Freitag wird der Verkehr umgelegt Wechsel auf die neue B65

Die neue Fahrbahn der Bundesstraße 65 zwischen Vornhagen und Kobbensen wird am Freitag, 7. Oktober, für den Verkehr geöffnet. Wie die Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr mitteilt, soll der Verkehr im Laufe des Vormittags nach und nach von der alten B65 auf die neue umgelegt werden.

Voriger Artikel
Mann erpresst Nacktfotos von 13-Jähriger
Nächster Artikel
HGV: Keiner will den Vorsitz
Quelle: dpa

VORNHAGEN/KOBBENSEN. Ob die Umlegung bereits den morgendlichen Berufsverkehr betrifft, konnte der Sprecher der Behörde nicht sagen. Die Umleitung aus Richtung Bad Nenndorf kommend werde in Beckedorf abgebaut, heißt es. Die B 65 sei dann wieder in beide Richtungen befahrbar.

Zu beachten sei im Bereich der neuen Kreuzung bei Kobbensen die vorfahrtsregelnde Beschilderung. Der Verkehr auf der Bundesstraße habe immer Vorfahrt, auch wenn die Ampelanlage noch außer Betrieb sein sollte. Da im Böschungsbereich noch Bauarbeiten im Zuge des Rückbaus der alten B 65 erforderlich sind, gelte in diesem Abschnitt weiterhin die ausgeschilderte Höchstgeschwindigkeit von 50 Stundenkilometern.

Bauarbeiten dauern noch an

Parallel zur Verkehrsumlegung laufe die Einrichtung der beiden letzten Bauabschnitte des Rückbaus der alten B 65 zwischen Vornhagen und Kobbensen. Diese sollen nach Einschätzung der Landesbehörde bis November erledigt werden.
Dazu sollen die beiden Straßen „Auf der Bult“ und die Kreisstraße 30 an der neuen Kreuzung sowie in Kobbensen zwischen der alten B 65 und „Kurze Straße“ voll gesperrt werden. An dieser Stelle sei noch der Umbau der jetzigen Einmündung mit dem Anschluss an die neue Kreuzung sowie die Neuherstellung der Buswendeschleife erforderlich. Umleitungsbeschilderungen nach Kobbensen sollen weiträumig aufgestellt werden, kündigt die Behörde an.

Der Rückbau erfolge in zwei Bauphasen. Die Abschnitte seien so gelegt, dass die Anlieger der Siedlung Heuerßen an der alten B 65 in jeder Bauphase entweder die Kreisstraße 29 bei Vornhagen oder die Gemeindestraße „Auf der Bult“ erreichen können. Die Bushaltestelle beim Lohhof werde nach Kobbensen verlegt. Die entsprechenden Informationen haben die Verkehrsbetriebe.
Im kommenden Jahr – ab März – stehen dann noch der Bau einer Brücke über die B 65 am Lohhof sowie eine Lärmschutzwand und eine Fledermaus-Überflughilfe an. Letztere ist ein rund vier Meter hoher Maschendrahtzaun, der die Fledermäuse, die dort angesiedelt sind, davon abhalten soll, beim Überqueren der Straße gegen Autos oder Lastwagen zu fliegen.  kil

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben
Mehr zum Artikel
Die nie gebaute Autobahn
„Biegen Sie rechts ab und fahren Sie auf die Autobahn.“ So könnte heute die Aufforderung eines Navigationssystems klingen, wenn die A30 tatsächlich bis Stadthagen gebaut worden wäre. Die Auffahrt war damals bereits errichtet worden – und es gibt sie noch heute. Allerdings hat sie keine Funktion und ist abgesperrt.

Wäre es so gekommen wie geplant, würde die Autobahn 30 heute an Stadthagen vorbeiführen. Veränderungen in der Politik und die Ölkrise haben die Pläne jedoch zunichte gemacht. Spuren des Vorhabens in Form brachliegender Auffahrten sind aber auch heute noch sichtbar.

mehr

Online suchen, Angebot finden, einkaufen gehen: Das steckt in Kurzform hinter „Kauf hier – lokal & digital“. Eine Auswahl aktueller und preislich besonders attraktiver Produkte finden Interessierte stets auf unserer Homepage... mehr

Schaumburg