Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Samtgemeinde Lindhorst Wechsel auf die neue B65
Schaumburg Lindhorst Samtgemeinde Lindhorst Wechsel auf die neue B65
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:16 07.10.2016
Quelle: dpa
Anzeige
VORNHAGEN/KOBBENSEN

Ob die Umlegung bereits den morgendlichen Berufsverkehr betrifft, konnte der Sprecher der Behörde nicht sagen. Die Umleitung aus Richtung Bad Nenndorf kommend werde in Beckedorf abgebaut, heißt es. Die B 65 sei dann wieder in beide Richtungen befahrbar.

Zu beachten sei im Bereich der neuen Kreuzung bei Kobbensen die vorfahrtsregelnde Beschilderung. Der Verkehr auf der Bundesstraße habe immer Vorfahrt, auch wenn die Ampelanlage noch außer Betrieb sein sollte. Da im Böschungsbereich noch Bauarbeiten im Zuge des Rückbaus der alten B 65 erforderlich sind, gelte in diesem Abschnitt weiterhin die ausgeschilderte Höchstgeschwindigkeit von 50 Stundenkilometern.

Bauarbeiten dauern noch an

Parallel zur Verkehrsumlegung laufe die Einrichtung der beiden letzten Bauabschnitte des Rückbaus der alten B 65 zwischen Vornhagen und Kobbensen. Diese sollen nach Einschätzung der Landesbehörde bis November erledigt werden.
Dazu sollen die beiden Straßen „Auf der Bult“ und die Kreisstraße 30 an der neuen Kreuzung sowie in Kobbensen zwischen der alten B 65 und „Kurze Straße“ voll gesperrt werden. An dieser Stelle sei noch der Umbau der jetzigen Einmündung mit dem Anschluss an die neue Kreuzung sowie die Neuherstellung der Buswendeschleife erforderlich. Umleitungsbeschilderungen nach Kobbensen sollen weiträumig aufgestellt werden, kündigt die Behörde an.

Der Rückbau erfolge in zwei Bauphasen. Die Abschnitte seien so gelegt, dass die Anlieger der Siedlung Heuerßen an der alten B 65 in jeder Bauphase entweder die Kreisstraße 29 bei Vornhagen oder die Gemeindestraße „Auf der Bult“ erreichen können. Die Bushaltestelle beim Lohhof werde nach Kobbensen verlegt. Die entsprechenden Informationen haben die Verkehrsbetriebe.
Im kommenden Jahr – ab März – stehen dann noch der Bau einer Brücke über die B 65 am Lohhof sowie eine Lärmschutzwand und eine Fledermaus-Überflughilfe an. Letztere ist ein rund vier Meter hoher Maschendrahtzaun, der die Fledermäuse, die dort angesiedelt sind, davon abhalten soll, beim Überqueren der Straße gegen Autos oder Lastwagen zu fliegen. kil

Anzeige