Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 9 ° Regen

Navigation:
Zuschüsse auch für Private

Bewerbung für Förderprogramm Zuschüsse auch für Private

Die vier Mitgliedskommunen der Samtgemeinde Lindhorst wollen sich für ein Förderprogramm zur regionalen Dorfentwicklung bewerben. Das hat Samtgemeindebürgermeister Andreas Günther bestätigt. Beckedorfs Bürgermeister Dieter Wall (SPD) hatte dies bei dem Treffen des Beckedorfer Ratscafés bekannt gegeben.

Voriger Artikel
Glühwürmchen zum Grübeln
Nächster Artikel
Busstopp kommt in den Fahrplan

Die Sanierung des Beckedorfer Wiesenbrinkes wird verschoben bis das Förderprogramm greift.

Quelle: bab

SAMTGEMEINDE LINDHORST/BECKEDORF.  Wie beim Dorferneuerungsprogramm, das Beckedorf vor mehreren Jahren abgeschlossen hat, seien auch private Maßnahmen förderfähig, so Wall.

 Die Gemeinde Beckedorf stellt daraufhin jetzt Bauvorhaben zurück. Die Sanierung des Wiesenbrinkes werde beispielsweise verschoben. Wenn die Orte der Samtgemeinde in das Förderprogramm aufgenommen werden, bekommen sie mehr finanziellen Handlungsspielraum.

 

 Steuerkraft entscheidet  über Förderanteil

 Beckedorf, das sich ebenso wie Lindhorst in einer Phase der Haushaltssicherung befindet, bekäme dadurch den Vorteil, dass es Zuschüsse für Maßnahmen bekommt, die ohnehin in Angriff genommen werden müssen. Laut Wall werde die Steuerkraftmesszahl bei der Förderung zugrunde gelegt. Auf deren Grundlage werde der prozentuale Anteil ermittelt, den die Gemeinden für die jeweiligen Maßnahmen zuerkannt bekomme.

 Die Samtgemeinde hat laut Günther die Federführung bei dem Bewerbungsverfahren, das vom Planungsbüro Kirchner begleitet werden solle. „Alle wollen unbedingt mit da rein“, sagt Günther zum Entwicklungsprogramm. Ihm zufolge liegt der Förderanteil zwischen 53 und 73 Prozent, je nach Finanzkraft der Gemeinde. Der Vorlauf mit Bewerbung für das Programm und allem Drum und Dran dauere rund 1,5 Jahre.

 Die Samtgemeinde hat dazu eine zentrale Informationsveranstaltung geplant. Am Donnerstag, 18. Mai, wird das Planungsbüro Kirchner im Lindhorster Hof Gümmer ab 19 Uhr die Details des Programms vorstellen. Die Beckedorfer Verwaltung will ihre Bürger bereits davor mit den Bedingungen vertraut machen. Am Donnerstag, 27. April, wird das Programm deshalb im dortigen Dorfgemeinschaftshaus, Riepener Straße 4, vorgestellt. Beginn ist um 19 Uhr. Wall betont, dass Privatpersonen, die sich über die Förderung erkundigen möchten, darüber hinaus im Gemeindebüro die Richtlinien einsehen können. „Wir haben jeden Tag offen“, sagt Wall. Die Öffnungszeiten sind montags und donnerstags von 15 bis 18.30 Uhr sowie dienstags, mittwochs und freitags von 8 bis 12 Uhr. bab

Nienstädt bittet Bürger um Mithilfe

 Die Gemeinde Nienstädt will sich ebenfalls mit ihren Ortsteilen Nienstädt, Liekwegen, Meinefeld, Wackerfeld und Sülbeck für das Dorfentwicklungsprogramm 2018 bewerben. Dazu lädt sie alle Bürger zu einem Infoabend in die Grundschule Nienstädt, Bahnhofstraße 1, ein. Dort sollen die Fördermöglichkeiten für öffentliche und private Projekte sowie der zeitliche Ablauf für die Antragstellung vorgestellt werden.

 Um aufgenommen zu werden, heißt es in einer Mitteilung der Gemeinde, benötige die Kommune die Unterstützung der Bürger. Dazu wurde ein Fragebogen erstellt, der zu einer Bestandsaufnahme der Stärken und Schwächen der Gemeinde führen soll. Dieser ist beim Infoabend sowie bei der Verwaltung, Sülbecker Straße 8, und auf der Homepage der Gemeinde erhältlich. Die Fragebögen können bis zum 10. Mai bei der Gemeinde abgegeben werden.

 Förderfähig sind nach Angaben der Verwaltung unter anderem Projekte für die Verbesserung der innerörtlichen Verkehrsverhältnisse sowie die Aufenthaltsqualität von Straßen, Wegen und Plätzen. Außerdem die Schaffung und Erhaltung dörflicher Gemeinschaftseinrichtungen und Mehrfunktionshäuser. Private Projekte können etwa Fassadensanierung oder die Umnutzung ungenutzter und leer stehender, ortsbildprägender Bausubstanz sein. kil

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Online suchen, Angebot finden, einkaufen gehen: Das steckt in Kurzform hinter „Kauf hier – lokal & digital“. Eine Auswahl aktueller und preislich besonders attraktiver Produkte finden Interessierte stets auf unserer Homepage... mehr

Schaumburg