Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 8 ° wolkig

Navigation:
65-Jähriger überrascht Einbrecherinnen

Bad Nenndorf 65-Jähriger überrascht Einbrecherinnen

Filmreife Szenen haben sich am Sonnabend in Helsinghausen abgespielt. Ein Einbruchsopfer lieferte sich nach Angaben der Polizei vom Montag eine Verfolgungsjagd mit zwei Frauen und schlug dabei sogar eine Autoscheibe ein.

Voriger Artikel
In Wohnhaus eingebrochen
Nächster Artikel
Schlösschen Weihnachten geöffnet

HELSINGHAUSEN. Bei dem Geschädigten handelte es sich um einen 65-jährigen Anwohner des Asternwegs. Gegen 12.40 Uhr bemerkte dieser Geräusche im Erdgeschoss seines Hauses. Zu dem Zeitpunkt hatte er sich gerade in seinem Keller aufgehalten. Beim Betreten des Wohnzimmers standen dem Helsinghäuser plötzlich zwei unbekannte Frauen gegenüber, die offenbar durch eine zuvor aufgehebelte Terrassentür das Gebäude eingedrungen waren.

Die Einbrecherinnen traten sofort die Flucht an, doch der Geschädigte wollte das Duo nicht so einfach davonkommen lassen. Daher verfolgte er die Frauen bis zum Wendehammer Asternweg/Zum Brinkfeld. Dort stiegen die Täterinnen in einen Kleinwagen, vermutlich mit Hildesheimer Kennzeichen und fuhren in Richtung der Straße Zum Brinkfeld davon. Doch der 65-jährige Helsinghäuser blieb hartnäckig, und es gelang ihm sogar, das hintere linke Fenster des Fluchtwagens einzuschlagen. Doch dann gelang dem diebischen Duo doch die Flucht.

Schutz der eigenen Gesundheit geht vor

Mit seinem Einsatz brachte sich der Geschädigte allerdings auch selbst in Gefahr. Die Polizei hat zwar durchaus Verständnis für dessen Handeln, weist aber darauf hin, dass in solchen Fällen immer der Schutz der eigenen Gesundheit vorgeht. Für die Ermittler sei es von entscheidendem Vorteil, wenn sie Hinweise bekommen, die auf möglichst genauen Beobachtungen basieren.
„Lieber ein guter Zeuge sein und uns dann unsere Arbeit machen lassen“, rät Polizeipressesprecher Axel Bergmann. Auf keinen Fall dürfe ein Einbruchsopfer einen flüchtenden Täter attackieren. „Dann befinden wir uns schon nicht mehr im Notwehrbereich“, so Bergmann.

Bei den Täterinnen in Helsinghausen handelte es sich um zwei junge Frauen, die in etwa 20 Jahre alt sind und „deutlich südländisch“ aussehen. Bei dem Fluchtfahrzeug soll es sich um einen Opel Corsa, einen Ford Fiesta oder ein ähnliches Fabrikat gehandelt haben. Die Polizei in Bad Nenndorf bittet um Zeugenhinweise unter der Telefonnummer (0 57 23) 94 61-0. gus

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Online suchen, Angebot finden, einkaufen gehen: Das steckt in Kurzform hinter „Kauf hier – lokal & digital“. Eine Auswahl aktueller und preislich besonders attraktiver Produkte finden Interessierte stets auf unserer Homepage... mehr

Schaumburg