Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° Regenschauer

Navigation:
7000 Euro für Bedürftige

Umsonstladen 7000 Euro für Bedürftige

Fast 7000 Euro hat der Verein Umsonstladen Bad Nenndorf im zurückliegenden Geschäftsjahr für gute Zwecke investiert. Allein Weihnachtsgutscheine im Wert von insgesamt 1250 Euro wurden laut Kassenwart Mike Werner in 2015 verteilt.

Voriger Artikel
Symbol für den Widerstand
Nächster Artikel
Etat hat strukturelles Defizit
Quelle: pr.

Bad Nenndorf. Ärgerlich: Weil dem Verein Falschgeld untergejubelt wurde, mussten 50 Euro abgeschrieben werden. Außerdem gab es eine Auseinandersetzung um angeblich zuvor bezahlte Umtauschware. Die Polizei gab dem Ladenpersonal Recht, die Kunden erhielten die geforderten acht Euro nicht zurück.

Das Geld, dass der Verein im zurückliegenden Geschäftsjahr ausgegeben hat, floss unter anderem in zwei Kinovorstellungen, die Kinder aus der Umgebung kostenlos besuchen konnten. Außerdem wurden Bücher, Schulutensilien, Büromaterial und ein Klettergerät angeschafft. Eine Familie erhielt Geld zur Ausstattung eines Jugendzimmers dazu. Ferner unterstützte der Umsonstladen-Verein den Weissen Ring, die Woki, die Fahrradwerkstatt im Kurhaus und die Kinderbibeltage. Hinzu kommen weitere Organisationen wie Unicef.

Im Laden half eine zwölf Personen umfassende Gruppe, zeitweise auch Flüchtlinge. Offenbar bildet sich in diesem Bereich ein Netzwerk. Denn die Mitarbeiter des Umsonstladens halfen auch bei der Flüchtlingsarbeit mit – beispielsweise beim Café International und bei der Kleiderkammer im Kurhaus.

Den Höhepunkt des Jahres 2016, so Vorsitzende Rosemarie Börner, bildete die Feier anlässlich des zehnjährigen Bestehens des Umsonstladens. Der Verein veranstaltete für seine Mitglieder zudem ein gemeinsames Essen und einen Betriebsausflug nach Büsum.

In diesem Jahr sollen zu Weihnachten wieder Gutscheine im Wert von 1250 Euro an arme Familien ausgegeben werden. Auch die kostenlosen Filme im Phönix-Kino soll es weiterhin geben. Als nächstes wird der Film Heidi gezeigt.

Die Zahl der Bedürftigen, die von dem Laden profitieren, ist in den vergangenen Jahren konstant geblieben, so Börner auf Nachfrage Klaus-Dieter Salzbrunns. Doch viele Menschen wüssten noch immer nichts von dem Angebot.

Der Umsonstladen ist montags von 10 bis 13 Uhr und donnerstags von 10 bis 18 Uhr sowie an den verkaufsoffenen Sonntagen geöffnet. gus

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Unternehmen quer durch alle Branchen haben sich auch in diesem Jahr wieder an der Aktion der Lions Clubs beteiligt, deren Erlös auch der „Weihnachtshilfe“ der Schaumburger Nachrichten zugute kommt. Hier finden Sie ab dem 1. Dezember die täglich aktuellen Gewinnnummern. mehr

In Ruhe einkaufen, erholsam Urlaub machen, in die Stadtgeschichte eintauchen oder einfach mal in einem der vielen Restaurants und Kneipen die Seele baumeln lassen. Lernen Sie Stadthagen von einer ganz anderen Seite und auf ganz besondere Weise kennen. mehr

Schaumburg