Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Bad Nenndorf Ablöse war bereits 2013 Thema
Schaumburg Nenndorf Bad Nenndorf Ablöse war bereits 2013 Thema
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:08 23.02.2016
Quelle: Archivfoto
Anzeige
Bad Nenndorf

Allerdings war Schmidt seinerzeit noch nicht Stadtdirektor gewesen. Erst im Dezember jenes Jahres kürte die CDU ihn zum Kandidaten für dieses Amt.

Bei dieser Sache geht es um Ausgleichszahlungen für Wertsteigerungen der Zentrumsgrundstücke, die diese im Zuge der Innenstadtsanierung erfahren haben. Die Eigentümer der Flächen und Immobilien sollen den Vorteil an die Stadt zurückzahlen. Die Ablösevereinbarungen haben den Vorteil, dass die Stadt das von den Anwohnern zu zahlende Geld direkt in weitere Baumaßnahmen investieren kann (wir berichteten). Die Höhe der Zahlungen wird derzeit ermittelt.

Schmidt betont: Ihm sei letztlich egal, von wem die Idee stammt, es gehe darum, eine gute Lösung für Stadt und Bürger zu finden. Er habe zunächst aus seinem Bauamt die Aussage erhalten, dass Ablösevereinbarungen nicht möglich seien. Dies habe die neue Leiterin, Annette Stang, nun aber revidiert. gus

Hat Bad Nenndorf eine kulturelle Identität? Und wenn ja, welche Bedeutung kommt ihr mit Blick auf die Lebensqualität in der Kurstadt zu? Mit dieser Frage beschäftigt sich Hermann Wiedenroth bei einem Vortrag am Donnerstag, 3. März, im Raum Hofrat Schröter (Haus Kassel). Beginn ist um 19.30 Uhr.

25.02.2016

Der Rat der Kurstadt hat den Haushaltsplan 2016 mit einem Gesamtumfang von gut zehn Millionen Euro einstimmig verabschiedet. Doch die Fraktionen CDU, SPD/Linke und WGN/Finsterle behakten sich speziell wegen des Streitthemas Stadtmarketing – fanden aber immerhin einen Konsens.

25.02.2016

Da sich die Innenstadtsanierung ihrem Ende nähert, bereitet die Verwaltung die Abrechnung der Ausgleichsbeträge vor, die die Eigentümer von Grundstücken im Sanierungsgebiet bezahlen müssen.

24.02.2016
Anzeige