Volltextsuche über das Angebot:

6 ° / 4 ° Regenschauer

Navigation:
Aldi: Betrüger klauen EC-Karten-Geräte

Bad Nenndorf / Polizei Aldi: Betrüger klauen EC-Karten-Geräte

In der Aldi-Filiale in Bad Nenndorf haben Unbekannte mehrere EC-Karten-Lesegeräte geklaut. Die Polizei geht davon aus, dass die Tat im Zusammenhang mit den Fällen in Hornbach-Baumärkten in Hannover steht.

Voriger Artikel
Tourist-Info neue Ticketvorverkaufsstelle
Nächster Artikel
Kundenansturm auf neuen WEZ

Bad Nenndorf (kcg). Mitte August hatten dort Betrüger mit manipulierten Kartenlesern die Kontodaten von 140 Kunden ausgespäht. Für Bad Nenndorfer Aldi-Kunden besteht bisher aber kein Grund zur Sorge.

Wie die Polizei in Bad Nenndorf gestern mitteilte, hat sich der Einbruch bereits am Montag, 29. August, ereignet. Die Täter traten gegen 23 Uhr eine Scheibe der Eingangstür ein und bauten an den Kassen mehrere EC-Kartenlesegeräte ab.
Ahnliche Fälle hatte es in den vergangenen Wochen in Hannover gegeben.

So sind laut Polizeimeldung in der ersten Augusthälfte fünf EC-Bezahlgeräte in einem Hornbach-Baumarkt gestohlen worden. Die Geräte wurden manipuliert und in einem anderen Hornbach-Markt wieder eingebaut, um die Bankdaten der Kunden auszuspionieren. Anschließend plünderten die Betrüger von den USA aus die Konten.

Die Beamten gehen nun davon aus, dass die Taten in Bad Nenndorf und Hannover „von einer arbeitsteilig agierenden Bande“ begangen wurden. Aldi-Kunden haben nach Auskunft von Hauptkommissar Gerhard Böttcher derzeit aber nicht zu befürchten, dass die Betrüger Geld von ihren Konten abheben. An den Geräten kann noch nicht manipuliert worden sein.

Zu diesem Zweck seien die Terminals erst gestohlen worden, um dann anschließend in anderen Geschäften eingebaut zu werden. Ob die Betrüger vorhaben, die Geräte wieder im Aldi-Markt in Bad Nenndorf zu positionieren, sei fraglich, könne aber nicht ausgeschlossen werden. Aldi habe sein Personal angewiesen, in Zukunft verstärkt auf mögliche Manipulationen an den Kartenterminals zu achten.

Dass für Aldi-Kunden, die mit ihrer EC-Karte bezahlt haben, kein Grund zur Panik besteht, betonen auch die Sparkasse Schaumburg und die Volksbank in Schaumburg. Dennoch empfehlen sowohl Sparkassen-Sprecher Werner Nickel als auch Uwe Fauth, Leiter des Vertriebsmanagement der Volksbank in Schaumburg, Kontoauszüge genau zu überprüfen und sich bei Auffälligkeiten an die jeweilige Bank zu wenden.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Online suchen, Angebot finden, einkaufen gehen: Das steckt in Kurzform hinter „Kauf hier – lokal & digital“. Eine Auswahl aktueller und preislich besonders attraktiver Produkte finden Interessierte stets auf unserer Homepage... mehr

Eine gute Tradition findet regelmäßig ihre Fortsetzung – die „Aktion Weihnachtshilfe“. In der Vorweihnachtszeit rufen die Schaumburger Nachrichten unter dem Motto „Schaumburger helfen Schaumburgern“ jedes Jahr zu Spenden für bedürftige Menschen im Landkreis auf. mehr

Schaumburg