Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Bad Nenndorf Algenproblem geklärt, Entwurf nicht
Schaumburg Nenndorf Bad Nenndorf Algenproblem geklärt, Entwurf nicht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:16 21.10.2013
Der Brunnen sprudelt und mit ihm die Kritik an der Umsetzung von angeblich falschen Entwürfen. Quelle: kil
Anzeige

Von Kirsten Elschner

Bad Nenndorf. Hobigk konnte Busse bei der jüngsten Ausschusssitzung aber nicht wirklich besänftigen. Der Brunnen sei nach dem richtigen Entwurf realisiert worden, betonte der Architekt. Seiner Meinung nach beruhten die „Irritationen“ darauf, dass sich bei der Verbalisierung des Entwurfes Fehler eingeschlichen hätten. Ob die Verwaltung falsche Vorlagen geschickt habe, dazu könne er nichts sagen. Bernd Kampen, Bauamtsleiter, bot an, diese Angelegenheit noch einmal zu prüfen.

Ein Streitpunkt: Die Wasserläufe sollten laut Entwurf 15 Meter lang werden, seien nun aber nur acht Meter lang. Hobigk erklärte: Änderungen wie diese seien unter anderem aufgrund von Rettungswegen nötig gewesen und auch im Entwurf berücksichtigt worden. Busse und der Ausschussvorsitzende Herbert Kruppa äußerten die Befürchtung, dass die Gemeinde aber für 15 Meter lange Wasserläufe bezahlt habe. Hobigk verneinte dies.
Zum Algenproblem teilte ein Mitarbeiter der Stadt mit: Diese sei offenbar auf einen Bedienungsfehler der Dosierungsanlage zurückzuführen, sodass zeitweise die falsche Menge an Desinfektionsmitteln ins Wasser gelangt war. Dieses sei zu beheben und hätte keinen bleibenden Schaden angerichtet.

Anzeige