Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 11 ° Regenschauer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Anbau ans GBN muss noch warten

Verzögerung Anbau ans GBN muss noch warten

Der Anbau an das Gymnasium Bad Nenndorf soll noch in diesem Jahr beginnen. Ein genaues Datum kann der Landkreis derzeit aber nicht nennen.

Voriger Artikel
Zehn Unfälle, sieben Verletzte auf der A2
Nächster Artikel
Fremde bringen Reichtum

Bad Nenndorf. Der Erste Kreisrat Klaus Heimann verweist auf dem Umstand, dass der Haushalt 2015 zwar beschlossen, aber noch nicht genehmigt ist. Das Zahlenwerk liege derzeit beim Rechnungsprüfungsamt. Darin ist auch eine Million Euro für den Erweiterungsbau enthalten, die Baukosten werden insgesamt mit 2,2 Millionen Euro veranschlagt. Hauptsächlich musische Fächer sollen im neuen Anbau – es ist bereits der zweite an der Horster Straße – unterrichtet werden.

 Ohne den genehmigten Etat kann der Landkreis die Sache aber nicht anschieben. Im Falle der Genehmigung, an der Heimann nicht zweifelt, soll es noch in 2015 losgehen. Eine Fertigstellung noch in diesem Jahr ist aber ohnehin nicht eingeplant gewesen, die Arbeiten werden sich deutlich bis ins Jahr 2016 hineinziehen.

 Ursprünglich war vorgesehen gewesen, den Anbau bereits bis 2014 fertigzustellen. Im Gegenzug will der Landkreis das „Kleine Gymnasium“ an der Bahnhofstraße aufgeben, weil die jetzt dort fürs Gymnasium genutzten Räume nicht mehr benötigt werden. Wer den Komplex übernimmt, wird derzeit verhandelt. Die Samtgemeinde Nenndorf nutzt dort Räume für den Mensabetrieb der Grundschule.gus

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Online suchen, Angebot finden, einkaufen gehen: Das steckt in Kurzform hinter „Kauf hier – lokal & digital“. Eine Auswahl aktueller und preislich besonders attraktiver Produkte finden Interessierte stets auf unserer Homepage... mehr

Schaumburg