Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Anzeige wegen Verleumdung

"Thor Hammer" E-Mail Anzeige wegen Verleumdung

Der rechtsradikale Internet-Provokateur „Thor Hammer“ hetzt mit einem E-Mail-Pamphlet bundesweit gegen Flüchtlingshelfer.

Voriger Artikel
Mädchenträume, die begeistern
Nächster Artikel
Leitung wird zur Luftnummer

BAD NENNDORF. Auch Vera und Thomas Winkler gerieten kürzlich in sein Visier, sie setzten sich mit einer Anzeige wegen Verleumdung und Beleidigung zur Wehr (wir berichteten).

Die Staatsanwaltschaft Bückeburg hat nun entschieden, dass es keinen Anfangsverdacht der Beleidigung in dem Text gebe, durchaus aber einen Anfangsverdacht auf Verleumdung.

Der anonyme Aktivist behauptet nämlich, die Flüchtlingshelfer würden über ihre Arbeit Steuergelder veruntreuen – im Falle der Winklers besonders unzutreffend, da ihr „Sprachkurs für Willkommene“ mit mehr als 80 Schülern ausschließlich private Geldquellen hat.

Das Paar zeigte sich über die juristische Resonanz zufrieden, die Erfolgsaussichten für die Aufklärung sind allerdings gering. Schon zu Beginn des Jahres versuchten Ermittler, die Identität des Asylgegners aufzudecken – allerdings ergebnislos. geb

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Unternehmen quer durch alle Branchen haben sich auch in diesem Jahr wieder an der Aktion der Lions Clubs beteiligt, deren Erlös auch der „Weihnachtshilfe“ der Schaumburger Nachrichten zugute kommt. Hier finden Sie ab dem 1. Dezember die täglich aktuellen Gewinnnummern. mehr

In Ruhe einkaufen, erholsam Urlaub machen, in die Stadtgeschichte eintauchen oder einfach mal in einem der vielen Restaurants und Kneipen die Seele baumeln lassen. Lernen Sie Stadthagen von einer ganz anderen Seite und auf ganz besondere Weise kennen. mehr

Schaumburg