Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Auf den Geschmack gekommen

"Gartenträume" im Kurpark Auf den Geschmack gekommen

Es weht ein frischer Wind, und ab und zu fällt Nieselregen herab auf die im Kurpark aufgebauten Stände. Die 120 Aussteller und die Besucher der „Gartenträume“ kümmert das wenig. Auch mit der zehnten Auflage der Ausstellung rund um den Garten ist Silke Busche, die Geschäftsführerin der Kur- und Tourismusgesellschaft (KurT) Staatsbad Nenndorf, zufrieden. „Wir rechnen auch in diesem Jahr wieder damit, an den zwei Tagen den Zuschauerschnitt von 5000 zu erreichen“, stellt sie bereits am Sonnabendnachmittag optimistisch fest.

Voriger Artikel
Willkommen im Café International
Nächster Artikel
Eine Frage des Plans

Vor allem Frauen zeigen großes Interesse an Kräutern und Wildpflanzen.

Quelle: hup

Bad Nenndorf. Während sich in der Wandelhalle Tourismusverbände aus der Region präsentieren, verbreiten draußen Kunstgewerbetreibende aus ganz Südniedersachsen jede Menge vorösterliche Stimmung. Eine hölzerne Gänseschar erregt ebenso die Aufmerksamkeit der Besucher wie die aus alten Messern, Gabeln und rostigen Hufeisen gefertigten Tierobjekte eines Kunstschmieds aus Uchte. Dessen Nagelblumen bilden einen krassen Kontrast zur fragilen Glasfloristik seines Nachbarstandes, und nur wenig entfernt grüßt ein Strandkorb mit einem „Moin, moin“ und lässt von wärmeren Tagen träumen.

 Rund zwei Drittel der Stände bieten altbewährte Leckerbissen an: Pizza, Fischbrötchen, Gegrilltes. Frühlingshafter dagegen geraten die restlichen Kunstgewerbe- und Pflanzenstände, vor allem einige stark beachtete mit Gartenstauden, Wildpflanzen, Gehölzen und einer Vielzahl von Gewürzpflanzen, die vor allem ältere Damen in ihren Bann ziehen. Katzeminze, mexikanischer Koriander, Hornveilchen, Schachbrettblumen, Granatäpfel, Salbei, Lakritztagetes. Ein Naturgartenspezialist aus Göttingen beispielsweise bietet über 70 seiner mehr als 200 Wild- und Kräuterpflanzenarten an. „Fürs Fensterbrett in der Küche und zum Ausprobieren im Garten“, sagen die zufriedenen Kundinnen und tragen gleich tütenweise die kleinen, zarten Pflänzchen ihrer „Gartenträumen“ davon. hup

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Unternehmen quer durch alle Branchen haben sich auch in diesem Jahr wieder an der Aktion der Lions Clubs beteiligt, deren Erlös auch der „Weihnachtshilfe“ der Schaumburger Nachrichten zugute kommt. Hier finden Sie ab dem 1. Dezember die täglich aktuellen Gewinnnummern. mehr

In Ruhe einkaufen, erholsam Urlaub machen, in die Stadtgeschichte eintauchen oder einfach mal in einem der vielen Restaurants und Kneipen die Seele baumeln lassen. Lernen Sie Stadthagen von einer ganz anderen Seite und auf ganz besondere Weise kennen. mehr

Schaumburg