Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Bad Nenndorf Auf den Geschmack gekommen
Schaumburg Nenndorf Bad Nenndorf Auf den Geschmack gekommen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:20 01.04.2015
Vor allem Frauen zeigen großes Interesse an Kräutern und Wildpflanzen. Quelle: hup
Anzeige
Bad Nenndorf

Während sich in der Wandelhalle Tourismusverbände aus der Region präsentieren, verbreiten draußen Kunstgewerbetreibende aus ganz Südniedersachsen jede Menge vorösterliche Stimmung. Eine hölzerne Gänseschar erregt ebenso die Aufmerksamkeit der Besucher wie die aus alten Messern, Gabeln und rostigen Hufeisen gefertigten Tierobjekte eines Kunstschmieds aus Uchte. Dessen Nagelblumen bilden einen krassen Kontrast zur fragilen Glasfloristik seines Nachbarstandes, und nur wenig entfernt grüßt ein Strandkorb mit einem „Moin, moin“ und lässt von wärmeren Tagen träumen.

 Rund zwei Drittel der Stände bieten altbewährte Leckerbissen an: Pizza, Fischbrötchen, Gegrilltes. Frühlingshafter dagegen geraten die restlichen Kunstgewerbe- und Pflanzenstände, vor allem einige stark beachtete mit Gartenstauden, Wildpflanzen, Gehölzen und einer Vielzahl von Gewürzpflanzen, die vor allem ältere Damen in ihren Bann ziehen. Katzeminze, mexikanischer Koriander, Hornveilchen, Schachbrettblumen, Granatäpfel, Salbei, Lakritztagetes. Ein Naturgartenspezialist aus Göttingen beispielsweise bietet über 70 seiner mehr als 200 Wild- und Kräuterpflanzenarten an. „Fürs Fensterbrett in der Küche und zum Ausprobieren im Garten“, sagen die zufriedenen Kundinnen und tragen gleich tütenweise die kleinen, zarten Pflänzchen ihrer „Gartenträumen“ davon. hup

Anzeige