Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 7 ° Regenschauer

Navigation:
Bad Nenndorfer übertönen die Rechten

„Trauerstimmung“ verhagelt Bad Nenndorfer übertönen die Rechten

Noch störender als den Zeitverzug wegen der Zugblockade dürften die Neonazis den Lärm und das Konfetti entlang der Partymeile empfunden haben.

Voriger Artikel
1000 Demonstranten gegen 180 Nazis
Nächster Artikel
Die Feuerwehr hat einen neuen Star

Mit Trommler, Konfetti und Sprechchören verabschiedet Bad Nenndorf die Nazis.

Quelle: gus

Bad Nenndorf. Dort hatten sich erneut Hunderte Bad Nenndorfer und Sympathisanten von außerhalb versammelt, um den ungebetenen Gästen die „Trauerstimmung“ zu vermiesen.

Der Krach war erneut ohrenbetäubend. Mit Vuvuzela-Tröten und Trillerpfeifen übertönten die Demonstranten nicht nur die Rechten – die meisten Nazi-Gegner hatten vorsichtshalber Ohrstöpsel eingeschoben. Mitfeiern durfte nur, wer eine Einladung hatte. Dies war von den Anmeldern der offiziell als Privatfeiern eingestuften Veranstaltungen im Vorfeld aber in gewohnter Manier erledigt worden.

Lediglich Interessierte, die kurz entschlossen dazustoßen wollten, blieben buchstäblich auf der Strecke – sie wurden an den Polizeiabsperrungen aufgehalten.

Das Schlumpflied empfing die Rechten nicht nur, es verabschiedete sie auch im erneuten Konfettiregen. Die Sprechchöre der Gegendemonstranten variierten von wenig familientauglichen Rufen bis hin zum schlichten „Nazis raus“ und „haut ab“.

Ein Trommler bei einer der Partys nahm es akustisch locker mit den Taktgebern auf, die dem „Gedenkmarsch“ vorweg liefen. Dazu tanzten die Feiernden auf den Mauern und auf den Gehwegen. Wie eine Trauergemeinde kam Bad Nenndorf mit Sicherheit nicht daher. gus

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben
Mehr zum Artikel
Protest

Mehr als 1000 Demonstranten aus dem bürgerlichen sowie linken Lager haben sich dem sogenannten Gedenkmarsch von Neonazis zum Winckler-Bad entgegengestellt. Beide Protestaktionen verliefen weitgehend friedlich, 1200 Polizeibeamten hatten die Lage zu jeder Zeit unter Kontrolle. Das Aufsehen erregendste Ereignis war eine Blockade des Zugverkehrs, weswegen ein Teil der Nazis von Haste nach Bad Nenndorf laufen musste.

mehr

Unternehmen quer durch alle Branchen haben sich auch in diesem Jahr wieder an der Aktion der Lions Clubs beteiligt, deren Erlös auch der „Weihnachtshilfe“ der Schaumburger Nachrichten zugute kommt. Hier finden Sie ab dem 1. Dezember die täglich aktuellen Gewinnnummern. mehr

In Ruhe einkaufen, erholsam Urlaub machen, in die Stadtgeschichte eintauchen oder einfach mal in einem der vielen Restaurants und Kneipen die Seele baumeln lassen. Lernen Sie Stadthagen von einer ganz anderen Seite und auf ganz besondere Weise kennen. mehr

Schaumburg