Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Bäume hätten nicht fallen müssen

Wrede empört Bäume hätten nicht fallen müssen

Der frühere Haster Förster und Grünen-Ratsherr, Heiner Wrede, hat sich gegenüber dieser Zeitung kritisch zu den erneuten Baumfällungen an der Bahnhofstraße geäußert.

Voriger Artikel
Ideen und Trends für Braut und Bräutigam
Nächster Artikel
Tempo 30 wegen der Schlaglöcher
Quelle: pr.

Bad Nenndorf. Seiner Ansicht nach hätten die fünf Gewächse keineswegs der Säge zum Opfer fallen müssen. Grundsätzlich störe es ihn, wie leichtfertig die Stadt mit ihrem alten Baumbestand umgeht. Wrede war mehr als 30 Jahre lang für den Haster Wald zuständig.

Die Stadt hatte angegeben, dass die fünf Bäume gegenüber dem Schulzentrum nicht mehr verkehrssicher waren. Auch Stadtdirektor Mike Schmidt hatte am Dienstag gesagt, die Bäume seien offenkundig schadhaft, wovon er sich bei einem Ortstermin überzeugt habe.

Baumfällungen sind in Bad Nenndorf spätestens seit den Vorgängen im Kurpark im Jahr 2013 ein sensibles Thema. Seinerzeit waren binnen weniger Tage nahezu alle Bäume des Bereichs Esplanade gefällt worden, um die Sanierung des Areals vorzubereiten. Eine Baumpflegerin hat für die Stadt eine Baumschutzsatzung erarbeitet. gus

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Unternehmen quer durch alle Branchen haben sich auch in diesem Jahr wieder an der Aktion der Lions Clubs beteiligt, deren Erlös auch der „Weihnachtshilfe“ der Schaumburger Nachrichten zugute kommt. Hier finden Sie ab dem 1. Dezember die täglich aktuellen Gewinnnummern. mehr

In Ruhe einkaufen, erholsam Urlaub machen, in die Stadtgeschichte eintauchen oder einfach mal in einem der vielen Restaurants und Kneipen die Seele baumeln lassen. Lernen Sie Stadthagen von einer ganz anderen Seite und auf ganz besondere Weise kennen. mehr

Schaumburg