Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 3 ° Regenschauer

Navigation:
Baulücken werden geschlossen

Bad Nenndorf / Bereich Hassenzinne Baulücken werden geschlossen

Der Rat der Stadt Bad Nenndorf hat beschlossen, den Bebauungsplan für den Bereich Hassenzinne an der Nenndorfer Höhe so zu verändern, dass dort weitere Gebäude entstehen können. Kritik äußerte Uwe Engelking (WGN). Nicht jede Baulücke müsse „zugepflastert“ werden.

Voriger Artikel
Der Weg zum Sanierungs-Nein
Nächster Artikel
„Am nächsten Morgen war alles anders“

Die ursprünglich für einen Spielplatz vorgesehene Rasenfläche könnte bald zur Wohnbebauung freigegeben werden.

Quelle: tes

Bad Nenndorf (gus). An der Stelle gegenüber dem Deister-Wanderweg werde der Blick in die Norddeutsche Tiefebene verstellt. Dies bezweifelte Herbert Kruppa (SPD). Engelking sagte, er hoffe, dass an der Hassenzinne zumindest keine unansehnlichen Fertigbauten entstehen. 18 Ratsmitglieder stimmten für die B-Plan-Änderung, vier votierten dagegen, fünf enthielten sich.

Ohne Widerspruch beschloss der Rat die Änderung für den B-Plan Horster Feld. Damit werden die Bedingungen für das Bebauen eines Grünstreifens geschaffen. Beide Schritte folgen der Maßgabe der Innenstadtverdichtung, die das Füllen von Baulücken vorsieht. Der Beschluss wurde bei einer Enthaltung und einer Nein-Stimme gefasst. Gegen die Änderungen im Horster Feld hatte es einen breiten Bürgerprotest gegeben.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Online suchen, Angebot finden, einkaufen gehen: Das steckt in Kurzform hinter „Kauf hier – lokal & digital“. Eine Auswahl aktueller und preislich besonders attraktiver Produkte finden Interessierte stets auf unserer Homepage... mehr

Schaumburg