Volltextsuche über das Angebot:

24 ° / 16 ° wolkig

Navigation:
Betreuungsangebot soll erweitert werden

Hort und Ganztagsschule verzahnen Betreuungsangebot soll erweitert werden

Die Samtgemeinde Nenndorf möchte das Betreuungsangebot nach der Schule ausweiten und für eine engere Verzahnung der Betreuungsmodelle Hort und Ganztagsschule sorgen. Der Betreuungsbedarf nach 15 Uhr ist laut Samtgemeindebürgermeister Mike Schmidt „immens gestiegen“.

Voriger Artikel
Schaumburgerinnen holen sich den Titel
Nächster Artikel
Schon wieder kriecht die Schneckenpost
Quelle: dpa

Samtgemeinde Nenndorf.  Im vergangenen Sommer musste die Verwaltung beispielsweise zehn zusätzliche Hort-Plätze schaffen, um der Menge an Jungen und Mädchen, die nach der Schule nicht nach Hause können oder sollen, gerecht zu werden.

 Doch auch die Ausweitung der günstigeren Alternative Ganztagsschule ist vielen Eltern ein Anliegen, wie sich unter anderem bei einem Informationsabend zum Thema mit 80 Besuchern herausstellte. Entsprechend wurde bisher der Konsens erzielt, dass die Ganztagsschule im Hinblick auf die Betreuungszeiten und deren Qualität dem Hort angeglichen werden soll.

 Beispielsweise könnten der Betreuungsschlüssel erhöht, qualifizierte Erzieherinnen eingestellt und eine integrierte Ferienbetreuung eingerichtet werden. Dem Wunsch einiger Eltern, den Hort in seiner jetzigen Form zu erhalten, will die Kommune ebenfalls nachkommen. Ergebnis: „Im nächsten Jahr wird es keinen radikalen Schnitt geben“, wie Schmidt es formulierte. Vielmehr sei eine sukzessive Aufwertung der Ganztagsschule geplant. Zum Sommer 2018 gibt es erst einmal längere Betreuungszeiten, wohl bis 17 Uhr.

 Mit der Ausstattung einer den Hortzeiten entsprechenden Anschlussbetreuung ist nach Meinung der Verwaltung eines der markantesten Defizite der Ganztagsschule gegenüber den Hort ausgeglichen. Erste Abstimmungen mit den Schulleitungen habe es schon gegeben.

 Zur Klärung der insbesondere in Bad Nenndorf entstehenden Raumprobleme sollen außerdem kurzfristig die Gespräche mit dem Landkreis im Hinblick auf der Verwendung des kleinen Gymnasiums wieder aufgenommen werden. js

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Die SN suchen kreative Schaumburger. Ob Fotografie, Farbe, Skulpturen oder was die Kunst sonst alles hergibt: Unter dem Motto „Schaumburg kreativ“ suchen die Schaumburger Nachrichten auch in diesem Jahr nach Künstlern in der Region. mehr

Online suchen, Angebot finden, einkaufen gehen: Das steckt in Kurzform hinter „Kauf hier – lokal & digital“. Eine Auswahl aktueller und preislich besonders attraktiver Produkte finden Interessierte stets auf unserer Homepage... mehr

Schaumburg