Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Bad Nenndorf Branchenbuch erweist sich als Lachnummer
Schaumburg Nenndorf Bad Nenndorf Branchenbuch erweist sich als Lachnummer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:40 25.09.2015
Bad Nenndorf

Dies ist nicht die einzige Ungereimtheit, die Bürgermeisterin Gudrun Olk im Fremdenverkehrs- und Wirtschaftsausschuss anprangerte. Im Bereich Gastronomie stehen beispielsweise nur vier Einträge, aber keiner führt zu einem der reinen Restaurants in der Stadt. Bei genauerem Betrachten erweist sich das gesamte Branchenbuch als Lachnummer – noch ein Beispiel: Im Bereich Gesundheit&Medizin befinden sich unter den zwölf Einträgen sowohl Hinweise auf traditionelle Thai-Massage und einen evangelischen Jugendklub aus Stadthagen, aber kein einziger Hinweis führt zu einer der zahlreichen Arztpraxen.

Die Kritik am neuen Internetauftritt hörte Stadtdirektor Mike Schmidt gar nicht gern. Der Veraltungschef erklärte zuerst, dass er seine Mitarbeiter angewiesen habe, die einzelnen Seiten der Homepage ordentlich zu pflegen. Er habe das Ergebnis aber selbstverständlich noch nicht für alle circa 2000 Seiten überprüfen können.

Schmidt ergänzte dann, dass das Branchenbuch vom Regionalportal „Marktplatz Schaumburg“ stammt. Dort müssten sich die Unternehmen selbst registrieren. Auf die Einträge habe das Rathaus also keinen Einfluss. Olk insistierte: Gar kein Verzeichnis sei besser als eines voller Fehler. Und auch Schmidt hielt den Dienst für veraltet und überflüssig, will ihn nun von der Seite nehmen lassen.

Das wäre Kovács’ Sohn Georg, Leiter der Pannonia-Musikschule, nur recht, denn er weiß nicht, wie der Eintrag zustande kommt. „Wir haben damit nichts zu tun“, betont er. Immerhin: Besorgte Tierhalter haben bei Pannonia noch nie angerufen. gus