Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 1 ° Regenschauer

Navigation:
Bürgerentscheid nicht zwangsläufig

Bad Nenndorf Bürgerentscheid nicht zwangsläufig

Der Pressesprecher der Agnes-Miegel-Gesellschaft, Detlef Suhr, hat darauf hingewiesen, dass es nach der offenbar erfolgreichen Unterschriftensammlung für den Erhalt des Agnes-Miegel-Denkmals nicht zwangsläufig einen Bürgerentscheid geben muss.

Voriger Artikel
Gehweg soll runde Sache werden
Nächster Artikel
Die Poststraße ist fertig
Quelle: SN

Bad Nenndorf. Der Rat der Stadt könne auch von sich aus seinen Beschuss zurücknehmen, das Miegel-Denkmal aus dem Kurpark entfernen zu lassen.

 Dann allerdings hätte dieser Beschluss keine zeitliche Bindung. Ein Bürgerentscheid wiederum gilt für mindestens zwei Jahre als unumstößliche Vorgabe für den Rat. Die Agnes-Miegel-Anhänger hatten beim ersten Schritt des Bürgerbegehrens 1271 Signaturen zusammenbekommen, 890 waren nötig, um einen Bürgerentscheid herbeizuführen. Die Verwaltung prüft derzeit die eingereichten Listen. gus

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Online suchen, Angebot finden, einkaufen gehen: Das steckt in Kurzform hinter „Kauf hier – lokal & digital“. Eine Auswahl aktueller und preislich besonders attraktiver Produkte finden Interessierte stets auf unserer Homepage... mehr

Eine gute Tradition findet regelmäßig ihre Fortsetzung – die „Aktion Weihnachtshilfe“. In der Vorweihnachtszeit rufen die Schaumburger Nachrichten unter dem Motto „Schaumburger helfen Schaumburgern“ jedes Jahr zu Spenden für bedürftige Menschen im Landkreis auf. mehr

Schaumburg