Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Bad Nenndorf Carsharing und Schuldenstand
Schaumburg Nenndorf Bad Nenndorf Carsharing und Schuldenstand
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:16 05.12.2016
Quelle: pr.
Anzeige
Bad Nenndorf

So ging bereits ein Antrag bei der Verwaltung ein, der die schülergerechte Sicherung eines Überganges der Kreisstraße in Riepen zum Inhalt hat. Weiterhin möchten die Grünen den genauen Schuldenstand von Stadt sowie Samtgemeinde – inklusive der Laufzeiten von Krediten – in Erfahrung bringen.

Im neuen Jahr forcieren die Lokalpolitiker unter anderem das Einführen eines Carsharing-Modells für die Kurstadt, so wie es derzeit von Stadthagen, Rinteln und der Samtgemeinde Sachsenhagen betrieben wird.

„Die Stadt muss dafür kein Geld bezahlen, und wir tun etwas für die Umwelt“, sagte Reese. Die Verwaltung müsse dafür lediglich Parkplätze – etwa am Bahnhof oder am Thermalbad – zur Verfügung stellen. Auch der etwas marode Weg zum Tierheim wurde angesprochen, hier sehen die Grünen Handlungsbedarf, diesen zu verbessern.

„Wir fragen uns aber: warum erst jetzt?“

Gleich im Januar ist außerdem eine Aktion geplant, um auf den noch nicht erfolgten Ausbau der Kreisstraßen 48 und 49 inklusive eines neuen Radwegs zwischen Horsten und Riepen hinzuweisen. Jene Sanierung soll zwar bald erfolgen, „wir fragen uns aber: warum erst jetzt?“, so Reese. Bereits seit 2003 sei die Sanierung der Straße ein Thema.

Trotz der sehr überschaubaren Teilnehmeranzahl wollen Reese und Hennemann-Kreikenbohm an den offenen Fraktionssitzungen festhalten, die durchschnittlich einmal im Monat abgehalten werden sollen. „Wir möchten mit der Basis arbeiten und Anregungen aufnehmen“, sagte Reese. Auch eine eigene Homepage für die Nenndorfer Grünen sei mittlerweile in Arbeit. Über ihre Aktivitäten berichten die hiesigen Grünen auch seit einiger Zeit in einem Schaukasten neben dem Kolonnadenhaus. js

Anzeige