Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
Chance für Gewerbegebiet steigt

A2 Chance für Gewerbegebiet steigt

Der Weg ist offenbar frei für die Planung eines weiteren Gewerbegebietes an der westlichen Stadtgrenze Barsinghausens hinter der Autobahn 2 – direkt gegenüber dem Bad Nenndorfer Gewerbegebiet Bückethaler Landwehr.

Bantorf/Bad Nenndorf. Bei der ersten Beteiligung von Öffentlichkeit und Behörden habe es keine wesentlichen Bedenken gegeben, sagt Baudirektor Tobias Fischer.
Die Stadt Barsinghausen ist derzeit dabei, den Flächennutzungsplan für das Areal zu ändern, das zwischen Autobahn und Bundesstraße 65 liegt. „Auch die Region Hannover sieht das Vorhaben als eine sinnvolle Abrundung der umliegenden Gewerbeflächen“, sagt Fischer. Besonders die extrem gute Verkehrsanbindung an der Kreuzung zweier überregional bedeutsamer Verkehrswege gilt als Argument, die Ackerfläche irgendwann gewerblich zu nutzen.
Ein konkretes Ansiedlungsprojekt für das leicht zur Autobahn hin ansteigende Areal gibt es noch nicht. Bei der Änderung des Flächennutzungsplanes handele es sich um eine reine Sicherungsmaßnahme. „Alles andere kommt später“, betont Fischer. Die Stadt habe zudem kein Zugriffsrecht auf die privaten Flächen. Erst wenn mögliche Investoren mit den Grundeigentümern einig geworden sind, sieht sich die Verwaltung wieder in der Pflicht: Dann müsste ein konkreter Bebauungsplan aufgestellt werden.
Nicht infrage kommt offenbar die Ansiedlung größerer Einzelhandelsunternehmen, die mit ihren Sortimenten Kaufkraft aus der Barsinghäuser Innenstadt abziehen könnten. Um genau dieses Thema streitet sich die Stadt Barsinghausen seit Jahren mit der Nachbarkommune Bad Nenndorf. Diese will im Bereich Bückethaler Landwehr – nur wenige Meter von dem potenziellen Barsinghäuser Gewerbegebiet entfernt – ein größeres Fachmarktzentrum entwickeln. Die Pläne sind mehrfach verändert worden, weil es auch im Landkreis Schaumburg erhebliche Bedenken gegen das Projekt gibt. Eine endgültige Entscheidung gebe es noch immer nicht, berichtet Fischer.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Unternehmen quer durch alle Branchen haben sich auch in diesem Jahr wieder an der Aktion der Lions Clubs beteiligt, deren Erlös auch der „Weihnachtshilfe“ der Schaumburger Nachrichten zugute kommt. Hier finden Sie ab dem 1. Dezember die täglich aktuellen Gewinnnummern. mehr

In Ruhe einkaufen, erholsam Urlaub machen, in die Stadtgeschichte eintauchen oder einfach mal in einem der vielen Restaurants und Kneipen die Seele baumeln lassen. Lernen Sie Stadthagen von einer ganz anderen Seite und auf ganz besondere Weise kennen. mehr

Schaumburg