Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Bad Nenndorf DGB-Kundgebung verlief störungsfrei
Schaumburg Nenndorf Bad Nenndorf DGB-Kundgebung verlief störungsfrei
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:34 05.08.2017
Symbolbild Quelle: DPA
BAD NENNDORF

Nachdem bereits im vergangenen Jahr der sogenannte Trauermarsch der rechten Szene mangels Interesse der früheren Teilnehmer ausgefallen war, fand auch in diesem Jahr keine rechte Veranstaltung statt. Die Gegenkundgebung, auf der unter anderem die niedersächsische Kultusministerin, Frau Heiligenstadt und der Landrat des Landkreises Schaumburg, Jörg Farr, redeten, wurde von etwa 120 Personen besucht.

Der Kundgebungsplatz in der Poststraße vor dem Wincklerbad war durch die Stadt gesperrt worden. Zu Verkehrsbeeinträchtigung kam es nicht. Polizeiliche Maßnahmen mussten nicht getroffen werden. Polizeieinsatzleiter Michael Panitz zieht eine sehr positive Bilanz. "Der über 10 Jahre dauernde bürgerliche Widerstand gegen die rechte Szene hat sich bezahlt gemacht, in unserer Kurstadt ist wieder Ruhe eingekehrt", zieht er ein Resumee.