Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Bad Nenndorf Da sein, wenn Menschen Hilfe brauchen
Schaumburg Nenndorf Bad Nenndorf Da sein, wenn Menschen Hilfe brauchen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:21 11.02.2015
Thomas Weishaupt Quelle: kle
Anzeige
Bad Nenndorf

Der Weiße Ring wurde in den siebziger Jahren gegründet und ist heute in ganz Deutschland vertreten. Außer ein paar wenigen festangestellten Mitarbeitern wird die Vereinsarbeit zum größten Teil durch ehrenamtliche Helfer getragen. Etwa 3000 gibt es davon, berichtete Weishaupt, dazu mehr als 50.000 passive Mitglieder. Auch diese seien für den „Weißen Ring“ von großer Bedeutung, da dieser sich als Verein allein über Mitgliedsbeiträge und Spenden finanziere.

 Doch was genau tut der Weiße Ring? In wenigen Worten: mittellose Opfer von Verbrechen kostenlos beraten und unterstützen. Das reiche von Menschen, bei denen eingebrochen wurde und die mit der Situation klarkommen müssen, bis hin zu Frauen und Kindern – aber auch Männern –, die Opfer von häuslicher oder sexueller Gewalt wurden, erklärte Weishaupt.

 In Schaumburg ist der Weiße Ring seit 1984 vertreten, die heute acht aktiven Betreuer kommen aus unterschiedlichen Ecken es Landkreises. 2014 hatten diese 63 Fälle zu bearbeiteten. Das Büro in Bad Nenndorf werde bereits angenommen, wie Weishaupt auf Anfrage erklärte. Manche seien anfangs zögerlich, nähmen die Hilfe des Vereins dann aber gerne an.

 Der Weiße Ring in Schaumburg sucht weiterhin neue Mitglieder – sowohl passive als auch aktive Ehrenamtler, die sich selbst als Betreuer und Berater einbringen möchten. Die dafür nötige Weiterbildung übernimmt die Organisation. Nähere Informationen gibt es bei Thomas Weishaupt, Telefon 0151-55164711, sowie im Internet unter www.weisser-ring.de. Das Büro – zu finden im Außenbüro des Curanums an der Kurhausstraße – ist an jedem ersten und dritten Mittwoch des Monats von 13 bis 15 Uhr besetzt. kle

Anzeige