Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Bad Nenndorf Debatte um Schaukästen und Säule
Schaumburg Nenndorf Bad Nenndorf Debatte um Schaukästen und Säule
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:16 18.01.2017
Die Litfaßsäule kann wieder bestückt werden. Quelle: gus
Anzeige
Bad Nenndorf

Stattdessen wird dem Verein angeboten, eine großflächige Vitrine am Haus Kassel zu nutzen, die in Kürze frei wird. Eigentlich wollten die Kneippianer einen eigenen Werbekasten in der Nähe der Landgrafentherme postieren, wo auch der Schützenverein ein solches Konstrukt pflegt. Mit der großen Vitrine wäre der Kneipp-Verein aber ausgesprochen glücklich, wie ein Vorstandsmitglied signalisierte. Denn ganz in der Nähe ist der Wandertreffpunkt der Kneipp-Mitglieder.
Die Litfaßsäule in der Innenstadt hatte zuletzt ebenfalls für Diskussionsstoff gesorgt, allerdings in negativem Sinne. Monatelang war das Werbekonstrukt nicht mehr befüllbar gewesen, weil ein Schloss defekt war. Plakate und andere Aushänge für Veranstaltungen vom Herbst dümpelten darin selbst nach dem Jahreswechsel noch vor sich hin. Einige rutschten herunter, sodass die Betrachter ins Leere blickten. Mittlerweile ist das Schloss ausgetauscht worden, wobei Schmidt den zeitlichen Verzug damit rechtfertigt, dass er eine grundsätzliche Änderung herbeiführen wollte. Denn bislang hatte nur im Rathaus und bei der KurT je ein Schlüssel gelegen, sodass er selbst oder einer seiner Mitarbeiter in die Fußgängerzone hätte laufen müssen, um Aushänge auszutauschen.
Jetzt hat Schmidt dem Vorstand des Kulturforums den Schlüssel für das neue Schloss ausgehändigt. Die Gruppe kann von nun an also selbst ihre Veranstaltungswerbung in der Vitrine platzieren.

gus

Anzeige