Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° wolkig

Navigation:
Die Gesetze der Physik außer Kraft gesetzt

Bad Nenndorf Die Gesetze der Physik außer Kraft gesetzt

Fliegende Menschen, beeindruckende Jonglierkunst und exotische Tiere – wer glaubt, dass es so etwas nur in Zirkussen großer Metropolen zu sehen gibt, wird beim Classic Circus vor Möbel Heinrich eines Besseren belehrt.

Voriger Artikel
Förderung unter Dach und Fach
Nächster Artikel
Start der Sanierung am „Zentrale Platz“

Die Akrobaten begeistern das Publikum mit einer beeindruckenden Performance.

Quelle: js

Bad Nenndorf. Knapp 20 internationale Clowns, Artisten und Schausteller nehmen am Programm teil. „Wir profitieren von der Sommerpause von einigen Zirkussen“, sagt Moderator Karl Köllner. So konnten beispielsweise einige Artisten vom Zirkus Roncalli für die Veranstaltungen in Bad Nenndorf gewonnen werden.

Auch zwei Luftakrobaten der Staatlichen Artistenschule Berlin sind dabei und zeigten, wie harmonisch zwei Menschen mit einem von der Decke hängenden Tuch interagieren können.

Zurück auf dem Boden führte ein portugiesischer Jongleur der besonderen Art seine Kunststücke vor. Mittels zweier Stöcke wirbelte er einen Tennisschläger durch die Manege und schien die Gesetze der der Physik außer Kraft zu setzen. Nachdem er auch noch einen Bumerang über die Köpfe des Publikums fliegen ließ und diesen mit einem Mundstück wieder aufgefangen hatte, durfte er sich über den verdienten Applaus der zahlreichen Kinder im Publikum freuen. Jene Jungen und Mädchen zeigten sich in der Pause besonders von der Möglichkeit angetan, den anliegenden Streichelzoo besuchen zu dürfen.

Bis zum 3. August verweilt der Classic Circus in Bad Nenndorf und will mit drei Vorstellungen am Tag die Besucher begeistern. Der Clou: Zu jeder Uhrzeit wird ein anderes Programm gespielt. Allerdings werden die Vorstellungen nicht durcheinander gewirbelt. Heißt: Die 11-Uhr-Vorstellung wird auch am nächsten Tag um 11 Uhr aufgeführt.

Die Shows finden montags bis freitags jeweils ab 11, 14 und 17 Uhr sowie sonnabends ab 11, 14 und 16.30 Uhr statt. Für Kinder und Jugendliche ist der Eintritt kostenlos, Erwachsene zahlen fünf Euro. js

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Unternehmen quer durch alle Branchen haben sich auch in diesem Jahr wieder an der Aktion der Lions Clubs beteiligt, deren Erlös auch der „Weihnachtshilfe“ der Schaumburger Nachrichten zugute kommt. Hier finden Sie ab dem 1. Dezember die täglich aktuellen Gewinnnummern. mehr

In Ruhe einkaufen, erholsam Urlaub machen, in die Stadtgeschichte eintauchen oder einfach mal in einem der vielen Restaurants und Kneipen die Seele baumeln lassen. Lernen Sie Stadthagen von einer ganz anderen Seite und auf ganz besondere Weise kennen. mehr

Schaumburg