Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Bad Nenndorf Die Hürden sind nicht zu hoch
Schaumburg Nenndorf Bad Nenndorf Die Hürden sind nicht zu hoch
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:18 09.09.2017
Die Veranstalter stehen in den Startlöchern für den Sportabzeichentag in Bad Nenndorf. Quelle: GÖT
Anzeige
BAD NENNDORF

„Wir wollen den Sport ins Bewusstsein der Leute rücken“, erklärt Frank Lucht von der „Länger besser leben“-Initiative der BKK24. Das Schöne am Sportabzeichen ist, dass wirklich jeder mitmachen kann – egal wie alt, egal welcher Trainingsstand. In jeder Disziplin stehen vier Sportarten zur Auswahl, sodass es je nach Neigung immer Auswahlmöglichkeiten gibt. So kann jeder ein Abzeichen erringen. „Die Hürden liegen nicht zu hoch“, sagt Jörg Nitsche von der Sparkasse Schaumburg augenzwinkernd mit Blick auf die bei ihm persönlich weniger beliebte Sportart Hochsprung – auch wenn dabei streng genommen eine Latte zu überqueren ist.

Prüfungen von 13 bis 17 Uhr

Wer schon mit dem Abzeichen begonnen hat, kann die letzten Disziplinen ablegen oder seine Ergebnisse noch einmal verbessern. Wer bei null startet, darf auf tatkräftige Unterstützung und viel Motivation durch die Prüfer rechnen. In der Zeit von 13 bis 17 Uhr stehen die Prüfer auf dem Sportgelände in Bad Nenndorf an der Bahnhofstraße bereit. Bis auf die Langstrecke Radfahren können alle Disziplinen abgelegt werden.

Im Hallenbad kann der Schwimmnachweis erbracht werden. „Der VfL hat die beste Infrastruktur, das kann kein anderer Verein in Schaumburg“, freut sich Michael Sauer vom KSB. Die Teilnehmer bekommen einen Laufzettel mit den diversen Sportkategorien ausgehändigt, der in den kommenden Wochen in jedem Sportverein abgeschlossen werden kann. Kinder von vier bis sechs Jahren können das Mini-Sportabzeichen ablegen. Die Kleinen laufen einen Parcours ab und erleben dabei die Geschichte von Hase Hoppel und Igel Bürste. Die Veranstaltung ist kostenlos. Eine Vereinszugehörigkeit ist nicht erforderlich. göt

Anzeige