Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Die Märchenwesen sind los

Parkfestival Die Märchenwesen sind los

Vier Märchenfiguren haben der Kurstadt in dieser Woche einen Besuch abgestattet, um das Terrain zu begutachten, auf dem sie beim Park-Festival (28.bis 30. August) Kinder zum Staunen und Erwachsene zum Schmunzeln bringen wollen.

Voriger Artikel
Sparkasse ermöglicht öffentlichen Bücher-Behälter
Nächster Artikel
Einsame Spitze auf der Bahn

Rotkäppchen (Gudrun Olk), der gestiefelte Kater (Silke Busche), einer der Schneewittchen-Zwerge (Heiko Trieschmann) und der Struwwelpeter (Olaf Leonhard) laden zum märchenhaften Festival ein.

Quelle: gus

Bad Nenndorf. Die Kostüme, die die bunten Wesen in Bad Nenndorf tragen werden, sind nämlich bereits fertig.

 KurT-Geschäftsführerin Silke Busche hat für das Festival gleich mehrere Stelzentheater engagiert und genau abgestimmt, welche Figuren durch den Park wandeln sollen. Gesichtet wurden jetzt schon vier davon: Rotkäppchen, ein Zwerg aus dem Märchen Schneewittchen, der gestiefelte Kater und der Struwwelpeter.

 In den Verkleidungen steckten allerdings KurT-Chefin Busche, Bürgermeisterin Gudrun Olk, Sparkassen-Marktbereichsleiter Heiko Trieschmann und Stelzen-Artist Olaf Leonhard. Schick gemacht hatten sie sich für den offiziellen Fototermin, der vor den vier großen Festen – Gartenträume, Parkfestival, Bauernmarkt und Weihnachtsmarkt – mittlerweile beinahe zum Bad Nenndorfer Brauchtum gehört.

 Die Vorfreude auf das wichtigste der vier Feste ist groß, und das Programm dürfte erneut Tausende Menschen aus der Region in die Kurstadt locken. Für jede Altersgruppe ist etwas dabei – für die Kinder vor allem die Märchenerzähler und die Märchenwesen – von Peter Pan bis zum „Wolkenreiter“. Auch die Gruppe „The Batz“ ist als sogenannter Walk-Act im Park unterwegs. Außerdem locken historische Holzspiele und ein „märchenhafter Feenmarkt“.

 Akrobatik und Musik gibt es ebenfalls. Außer der Band Soulkitchen, die am Freitagabend um 20.30 Uhr die Bühne an der Promenade entert, sind Simply Dry, Moody Groove und Frank Riley mit seiner Gruppe Sheep Walk am Start. Simply Dry zeigen sich übrigens am Sonnabend ab 21 Uhr von ihrer gefühlvollen Seite – das Motto lautet „Soft and lazy“. Außerdem gibt es am Sonntag ab 12 Uhr die „Magic Boogie Show“.

 Der Kurpark wird übrigens wie die Stelzenwesen und die Walk-Acts in ein märchenhaftes Kostüm gesteckt. Die Illumination am Abend hat nicht nur Elemente aus der Grimm’schen Märchenwelt, sondern beispielsweise auch aus „Alice im Wunderland“. Große Pilze und Blumen sollen die Festbesucher glauben lassen, dass sie in einem Riesenland wandeln.

 Wer sich ausruhen möchte, kann dies auf der Snoozle-Wiese tun. Dies bietet sich beispielsweise an, um nach dem ersten Schlendern über die Promenade mit den zwölf Gastronomie-Ständen neuen Appetit für eine zweite Gourmet-Tour zu sammeln. Denn die Köche brutzeln in ihren Pagodenzelten Leckereien von Krabbenauflauf und Lachs-Tatar über Spanferkel und Rumpsteak bis hin zu Lammlachs und Wildragout.

 Eröffnung ist am Freitag, 28. August, um 20 Uhr, wobei die Köche bereits ab 17 Uhr die ersten Teller füllen. Am Sonnabend und Sonntag beginnt das bunte Treiben jeweils um 11 Uhr. gus

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Unternehmen quer durch alle Branchen haben sich auch in diesem Jahr wieder an der Aktion der Lions Clubs beteiligt, deren Erlös auch der „Weihnachtshilfe“ der Schaumburger Nachrichten zugute kommt. Hier finden Sie ab dem 1. Dezember die täglich aktuellen Gewinnnummern. mehr

In Ruhe einkaufen, erholsam Urlaub machen, in die Stadtgeschichte eintauchen oder einfach mal in einem der vielen Restaurants und Kneipen die Seele baumeln lassen. Lernen Sie Stadthagen von einer ganz anderen Seite und auf ganz besondere Weise kennen. mehr

Schaumburg