Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Bad Nenndorf Die Puppe mit dem größten Halbwissen
Schaumburg Nenndorf Bad Nenndorf Die Puppe mit dem größten Halbwissen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:24 05.10.2014
Werner Momsen redet gern viel. Am Montag tut er‘s im Kurtheater. Quelle: pr.
Anzeige

Bad Nenndorf. Beginn der Vorstellung ist um 19.30 Uhr.

Sein Programm „Mensch bleiben“ handelt von Werner Momsens Erlebnissen als Reporter für ein TV-Magazin. Erfahrungen, die er bei seinen Touren fürs Fernsehen gesammelt hat, presst Wutschik alias Werner Momsen in die kodderige Mundart der bekannten Puppe, deren Humor in jedem Fall trockener sein soll als das Wetter.

Die Kunstfigur Werner Momsen spricht gern über „die Widrigkeiten, die das Leben als Mensch und Puppe mit ständigem Begleiter so mit sich bringen.“ Und gern schmettert er ein Lied. Ausgebildet wurde Momsen nämlich im Männergesangsverein „Rauhe Kehle Altona“.

Wutschik ist der Schöpfer des Klappmauls. Geboren in einer kleinen Stadt nahe Bremen beschäftigte dieser sich bereits früh mit Theater. In den achtziger Jahren soll Wutschiks Kunstlehrer ihn zum Bau einer Marionette gezwungen haben. Dies war der Beginn einer wunderbaren Freundschaft.

Die Auftritte mit Werner Momsen werden in der Presse regelmäßig gefeiert. Publikum und Kritiker finden ihn gleichsam „einzigartig“ und „zum Totlachen“.
Karten gibt es im Vorverkauf in der Tourist-Information, Telefon (0 57 23) 74 85 60, und an der Abendkasse. Im Vorverkauf kosten die Billetts 16, am Abend der Vorstellung 18 Euro. gus, r

Vor 25 Jahren hat die Berlinerin Gisela Gruchot (86) ihre zweite Heimat gefunden: die Kurstadt Bad Nenndorf.

05.10.2014

Die DLRG-Jugend hat am Brunnen vor dem Haus Kassel gegen Schwimmbadschließungen und teure Eintrittspreise demonstriert.

04.10.2014

Vor knapp zwei Jahren sind 81 Bäume auf dem Parkplatz von Möbel Heinrich in Bad Nenndorf gefällt worden. Es handelte sich um Bäume, die eigentlich im Bebauungsplan „Bückethaler Landwehr“ als Ausgleichsmaßnahme festgeschrieben sind.

04.10.2014
Anzeige