Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 13 ° Regenschauer

Navigation:
Die Scheu weicht schnell

Kindergarten besucht regelmäßig Seniorenwohnanlage Die Scheu weicht schnell

Gegensätze ziehen sich an, heißt es. Und die resultierenden Begegnungen sind meist lehrreich. So auch für die Jungen und Mädchen des Kindergartens Erlengrund, die ein Jahr lang regelmäßig in der Seniorenwohnanlage „Am Galenberg“ zu Besuch gewesen sind.

Voriger Artikel
Problemzone bleibt
Nächster Artikel
Mehr Dialog, mehr Qualität

Die Jungen und Mädchen der Kita Erlengrund mit ihren Erzieherinnen bei einem Besuch der Seniorenwohnanlage „Am Galenberg“.

Quelle: pr.

BAD NENNDORF. Die gelbe Gruppe der Kita, geleitet von Cornelia Glomb und Silke Kobus, folgten vor einem Jahr erstmals der Einladung aus der Seniorenanlage. Einmal pro Monat machten sich fortan zehn Kinder auf, um mit den betagten Bewohnern einen unterhaltsamen Vormittag zu verbringen. Ziel war es, dass beide Seiten voneinander lernen. Verständnis und Sensibilität sollten sie füreinander entwickeln, aber auch einfach nur Spaß haben.

Die Vormittage wurden abwechselnd von Mitarbeitern der Wohn- und Pflegeeinrichtung und von den Erzieherinnen der Kita gestaltet. Basteln, Singen, Spielen und Geschichtenerzählen standen auf dem Programm. Die anfängliche Scheu war schnell verflogen, sodass sich sogar recht intensive Beziehungen zwischen den Kindern und den Senioren entwickelten. Und es stellten sich Rituale ein, beispielsweise das Spiel „Ringlein, Ringlein, Du musst wandern“, das die Bewohner noch aus den eigenen Kindertagen kannten.

Bei allem Spaß erfuhren die Jungen und Mädchen, dass ältere Menschen in ihren Fähigkeiten eingeschränkt sind und daher Unterstützung benötigen. So bekamen sie eine neue Sichtweise auf Senioren. Die Kita bewertet das Projekt als erfolgreich und würde es gern fortsetzen. gus

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

O’zapft is heißt es in der Stadthäger Festhalle wieder am Freitag und Sonnabend, 23. und 24. September. Dann dominieren die Farben Blau und Weiß in der Halle und fesche Frauen in farbenfrohen Dirndln tanzen auf den Tischen... mehr