Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Bad Nenndorf Die „West Side“ Bad Nenndorf
Schaumburg Nenndorf Bad Nenndorf Die „West Side“ Bad Nenndorf
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:27 15.07.2015
Zeitweise stehen die Tänzer Kopf in „Schaumburgs West Side Story“. Quelle: pr.
Anzeige
Bad Nenndorf

In dem Musical „West Side Story“ geht es um Liebe und Hass, um eine Liebesgeschichte vor dem Hintergrund von Auseinandersetzungen rivalisierender Jugend-Gangs. Leonard Bernstein hat in dem 1957 uraufgeführten Stück die Handlung der Shakespeare-Komödie „Romeo und Julia“ in die damalige Zeit übertragen. Fast 60 Jahre später bringt der Bückeburger Tanzlehrer Mark Rudi diese Thematik als Tanz-Musical erneut auf die Bühne.
Die Handlung wurde umgeschrieben und mit einem imaginären Schaumburger Hintergrund versehen. Die Musik wurde von Musikern aus Hannover komponiert und produziert: von den beiden Rappern „Rompf“ und „Hotsno“.
In „Schaumburgs West Side Story“ geht es um ein Liebespaar aus zwei Familien aus dem Landkreis, die eine russischer Abstammung, die andere türkischer. Beide Familien sind im Autogeschäft aktiv, mit eigenen Werkstätten, Schrottplätzen und Verkauf. Die Konkurrenz untereinander hat sich zu Hass entwickelt. Können die Hauptfiguren, Fatima und Sergej, trotzdem das Glück finden? Die Bad Nenndorfer Zuschauer erleben es am kommenden Wochenende.
Karten sind zum Preis von 18 Euro pro Stück in der Wandelhalle und in der Tourist-Information zu bekommen. gus

Anzeige