Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 10 ° wolkig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Dokumente nicht in die Altpapiertonne

Bad Nenndorf / AWS Dokumente nicht in die Altpapiertonne

Bei der Leerung der Altpapiertonnen in Bad Nenndorf ist in dieser Woche an der Kramerstraße reichlich Abfall auf der Straße gelandet.

Voriger Artikel
Vereine können Kleinwagen gewinnen
Nächster Artikel
Kleine Hommage mit großem Augenzwinkern
Quelle: Symbolfoto

Bad Nenndorf.  Was Passanten beunruhigt hat: Auch persönliche Dokumente einer Anwohnerin lagen für jedermann lesbar auf dem Pflaster. Die für die Tonnenleerung in der Kurstadt verantwortliche Abfallwirtschaftsgesellschaft Schaumburg (AWS) räumte auf Anfrage dieser Zeitung ein, es sei nicht komplett auszuschließen, dass Altpapier auf der Straße landet.

Grundsätzlich seien die Mitarbeiter aber angehalten, den Abfall in Gänze in die Müllfahrzeuge zu befördern. Sollte etwas daneben fallen, müssten sie es aufheben. Möglich sei aber, dass die Müllwerker den Faux-pas an der Kramerstraße gar nicht bemerkt haben.

Um zu verhindern, dass vertrauliche Dokumente in die Öffentlichkeit gelangen, rät die AWS dazu, solche erst gar nicht in die Altpapiertonnen zu stecken. Oder sie zuvor zu schreddern. In aktuellen Fall war ein altes Flugticket mit dem Namen des Reisenden, dem Reiseziel und dem Flugdatum auf der Straße gelandet.

Die AWS bietet auch Aktenvernichtung an. Weitere Informationen dazu gibt es unter Telefon (0 57 21) 97 05-0. gus

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Online suchen, Angebot finden, einkaufen gehen: Das steckt in Kurzform hinter „Kauf hier – lokal & digital“. Eine Auswahl aktueller und preislich besonders attraktiver Produkte finden Interessierte stets auf unserer Homepage... mehr

Schaumburg