Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Bad Nenndorf Dritte Kraft gefordert
Schaumburg Nenndorf Bad Nenndorf Dritte Kraft gefordert
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:16 16.10.2016
Anzeige
BAD NENNDORF

„Ich möchte ja das Fahrradfahren nicht verbieten“, sagt Jäger bei der jüngsten Stadtratssitzung. Aber es komme zu erheblichen Störungen und Gefärdungen im Bereich des Kurparks. „Es wird über Treppenanlagen und Rampen gefahren, das ist gerade für Passanten gefährlich“, sagt die Christdemokratin . Die Kur- und Tourismusgesellschaft habe nicht das erforderliche Personal, um einzuschreiten und auch die Polizei siehe sich als nicht zuständig an.

In ihrem Antrag geht Jäger soweit, dass sie in einigen Bereichen der Stadt regelmäßig Trinkgelage beobachte, die ebenfalls „zur Verunsicherung der Bürger und zu Verschmutzungen führen“. Außerdem könne die neue Kraft etwa prüfen, inwieweit Grundstücksbesitzer der Pflege ihrer Liegenschaft nachkommen, um dem allgemein verbesserten Stadtbild zu entsprechen.

Die beiden Damen, die für derlei Aufgaben vom Ordnungsamt beschäftigt werden, seien derzeit mit der Aufnahme von Fahrzeugvergehen „ausgelastet“. Entsprechend wünscht sich Jäger, dass eine dritte Kraft Präsenz zeigt und befugt ist Abmahnungen auszusprechend und eventuell Ordnungsgelder zu verhängen. Die Verwaltung prüft nun, inwieweit dem Antrag stattgegeben werden könnte.  js

Bad Nenndorf Bauausschuss diskutiert Mängelliste des Seniorenbeirats - Barrierefrei durch Bad Nenndorf

Die Kurstadt ist in Sachen Barrierefreiheit auf einem guten Weg, doch längst nicht überall sind alle Hindernisse für Personen mit Handicap aus dem Weg geräumt. Stadtdirektor Mike Schmidt hatte sich Anfang des Jahres gemeinsam mit dem Behinderten- und Seniorenbeirat zu einer Begehung von Problemstellen getroffen.

16.10.2016
Bad Nenndorf Pausenhof der Berlin-Schule - Noch keine Beschwerde gehört

Nachdem einer Elternvertreterin einer Klasse der Berlin-Schule Kritik am neuen Pausenhof der Lehranstalt geäußert hatte (wir berichteten), hat sich nun die Vorsitzende der gesamten Elternvertretung zu Wort gemeldet: Jessica Rode zeigt sich angesichts der Aussagen von Silke Olbresch entrüstet und spricht von einer Einzelmeinung, die nach ihren Angaben keine Unterstützung habe.

16.10.2016
Bad Nenndorf Verband für Wohneigentum begrüßt 150. Mitglied - Vorteile genießen

Der Verband für Wohneigentum hat einen weiteren Meilenstein geschafft und das 150. Mitglied in ihren Reihen begrüßen dürfen. Anfang des Jahres zählte die Gemeinschaft Bad Nenndorf des Verbands noch etwa 135 Mitglieder.

16.10.2016
Anzeige