Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Duloldendorpe wird 725 Jahre alt

Ohndorf / Geburtstag Duloldendorpe wird 725 Jahre alt

Das Erntefest steht in Ohndorf in diesem Jahr ganz im Zeichen des 725-jährigen Bestehens des Dorfs.

Voriger Artikel
Kleine Hommage mit großem Augenzwinkern
Nächster Artikel
Der Anfang ist gemacht
Quelle: pr.

Ohndorf. Zumindest datiert die erste urkundliche Erwähnung Ohndorfs auf das Jahr 1289.
Der Name lautete ursprünglich Duloldendorpe, dies bezieht sich auf die damalige Lage im Dülwald, der einst deutlich größer war als jetzt. 1294 wurde das erste Gotteshaus gebaut, wenig später folgte die Bradtmühle. In seiner Geschichte erlebte das Dorf viele Höhen und Tiefen.

Zweifellos eine der Höhen markierte die Gründung der Dorfgemeinschaft im Jahr 1961. Diese Gruppe organisierte auch den Festakt zum „725-Jährigen“ an diesem Sonntag, der um 12 Uhr beginnt. Darin erfahren die Besucher reichlich Wissenswertes zur Historie des Dorfs, das 1974 in die Gemeinde Hohnhorst eingegliedert wurde. gus

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Unternehmen quer durch alle Branchen haben sich auch in diesem Jahr wieder an der Aktion der Lions Clubs beteiligt, deren Erlös auch der „Weihnachtshilfe“ der Schaumburger Nachrichten zugute kommt. Hier finden Sie ab dem 1. Dezember die täglich aktuellen Gewinnnummern. mehr

In Ruhe einkaufen, erholsam Urlaub machen, in die Stadtgeschichte eintauchen oder einfach mal in einem der vielen Restaurants und Kneipen die Seele baumeln lassen. Lernen Sie Stadthagen von einer ganz anderen Seite und auf ganz besondere Weise kennen. mehr

Schaumburg