Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 11 ° Regenschauer

Navigation:
Ehrenamt wird vergoldet

Bad Nenndorf / Verleihung Ehrenamt wird vergoldet

„Wir treffen uns heute im Trauzimmer und das ist ein angemessener Rahmen, denn das Ehrenamt traut sich ja auch etwas zu“, begrüßte Samtgemeindebürgermeister Bernd Reese gemeinsam mit Ordnungsamtsleiter Kurt Junior, vier Ehrengäste im Rathaus. Anlass war die vierfache Verleihung der „goldenen Ehrenamtskarte“. Auch von Landrat Heinz-Gerhard Schöttelndreier, der wegen anderweitiger Verpflichtungen bei der feierlichen Übergabe nicht zugegen sein konnte, überbrachte Reese „herzliche Grüße und Dank“.

Voriger Artikel
Große Nachfrage bei den Lesepaten
Nächster Artikel
Schillernde Premiere für den guten Zweck

Die Aushändigung der Ehrenamtskarten: Torsten König (von links) Michael Werner, Samtgemeindebürgermeister Bernd Reese, Helge Pätschke, Henning Tatge und Ordnungsamtsleiter Kurt Junior.

Quelle: ems

Bad Nenndorf (ems). Die „Niedersächsiche Ehrenamtskarte“ erhielten der 43-jährige Helge Pätschke und Henning Tatge (29); beide von der Ortsfeuerwehr Bad Nenndorf sowie der 59-jährige Michael Werner für seinen Einsatz im „Umsonstladen“ und als Fahrer des Bürgerbusses. Des Weiteren wurde Torsten König (35), als Leiter der seit einem Jahr in Haste bestehenden zwölfköpfigen Gruppe „Selbsthilfe-Angst-Depressionen“, geehrt und freute sich sichtlich darüber. „Einmal monatlich treffen wir uns zusätzlich zum Kegeln ohne Angst im Gasthaus Seegers“, informierte König und ermutigte sogleich: „Neue Gesichter sind dazu jederzeit willkommen“.

Reese dankte den einsatzfreudigen Männern ausdrücklich und wies darauf hin, dass die goldfarbene Plastikkarte in erster Linie eine „Anerkennung“ darstelle, und betonte darüber hinaus „die Wichtigkeit des breit gefächerten Ehrenamtes für das Gemeinwohl“. Gemeinsam mit Ordnungsamtsleiter Kurt Junior überreichte der Samtgemeindebürgermeister sodann Urkunden, Anstecknadeln und „echte Pelikan-Kugelschreiber“. Mit der Ehrenamtskarte sind außerdem ein paar kleinere Vergünstigungen verknüpft, wie beispielsweise die kostenlose Anlieferung des Grünabfalls, in der Kompostanlage und kostenlose Teilnahme am Gedächtnistraining in der „Curanum Residenz“.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Online suchen, Angebot finden, einkaufen gehen: Das steckt in Kurzform hinter „Kauf hier – lokal & digital“. Eine Auswahl aktueller und preislich besonders attraktiver Produkte finden Interessierte stets auf unserer Homepage... mehr

Schaumburg