Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Bad Nenndorf Ein Schwerverletzter bei Lkw-Unfall auf der A2
Schaumburg Nenndorf Bad Nenndorf Ein Schwerverletzter bei Lkw-Unfall auf der A2
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:36 19.05.2015
Das Führerhaus des Lastwagens wurde beim Aufprall vom Fahrwerk des Sattelzugs abgetrennt.  Quelle: cap
Bad Nenndorf (gus)

Der bislang nicht identifizierte Mann war nach Polizeiangaben in Richtung Berlin unterwegs. Den Ermittlungen zufolge musste ein 24-Jähriger seinen Sattelzug wegen des Staus vor der Baustelle bei Kolenfeld abbremsen. Dies bemerkte der hinter ihm rollende LKW-Fahrer offenbar zu spät und kollidierte mit dem Sattelauflieger. Die Wucht des Aufpralls riss das Führerhaus des hinteren Lastwagens ab. Der Fahrer wurde eingeklemmt und musste von Rettungskräften befreit werden. Mehrere Feuerwehren, darunter die aus Rodenberg, Pohle, Lauenau und Bad Nenndorf, waren zur Unfallstelle geeilt. Ein Rettungshubschrauber brachte den Mann mit schweren Verletzungen in eine Klinik. Lebensgefahr bestand nicht.

Nach Schätzung der Polizei entstand ein Schaden von 120 000 Euro. Die A 2 wurde in Richtung Berlin voll gesperrt. Bei Redaktionsschluss hieß es, die Bergungsarbeiten sollten noch mehrere Stunden andauern. Der Vorfall hatte erneut Auswirkungen auch auf die Umleitungsstrecken. Rund um Rodenberg und Bad Nenndorf bildeten sich kilometerlange Autoschlangen, auf der A2 staute sich der Verkehr bis zu acht Kilometer lang.

Damit sind die schlimmsten Befürchtungen angesichts der Baustelle bei Kolenfeld übertroffen worden: Nach dem Verkehrschaos am Donnerstag vergangener Woche und der Unfallserie am darauffolgenden Wochenende ereignete sich gleich am vergangenen Mittwoch ein weiterer Unfall auf der A2 bei Bad Nenndorf. Auch am Himmelfahrtstag kam es wegen der Baustelle zu einem kilometerlangen Stau mit Auswirkungen auf die Nebenstrecken.