Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Eine große Enthüllung und die Liebe des Präsidenten

Februar-Programm des „Phönix-Kinos“ Eine große Enthüllung und die Liebe des Präsidenten

Im „Phönix“-Kino wird es im aktuellen Programm nicht nur romantisch schön, sondern auch hoch politisch. Mit „Snowden“ fand ein Film in das Lichtspielhaus, der sich vor anderen Hollywood-Blockbustern nicht zu verstecken braucht.

Voriger Artikel
Konzept wird erstellt
Nächster Artikel
Für jeden Geschmack etwas

Edward Snowden (Joseph Gordon-Levitt) wird für ein Politikum sorgen.

Quelle: UNIVERSUM FILM/DPA

BAD NENNDORF. In dem Streifen von Oliver Stone geht es um die reale Geschichte des Whistleblowers Edward Snowden (Joseph Gorden-Levitt), der die Machenschaften des NSA aufdeckte. Die Geheimdienstorganisation überwachte sowohl in Europa als auch in den USA unzählige Menschen auf digitalem Wege – obwohl diese nichts verbrochen haben. Mitarbeiter Snowden kann dieser Praxis nicht länger zusehen und öffnet sich den Journalisten Glen Greenwald (Zachary Quinto) und Ewen MacAskill (Tom Wilkinson). Doch seine Enthüllungen haben weitreichende Konsequenzen – auch für ihn selbst. Dies sind die Aufführungstermine: Donnerstag, 27. Oktober und 1. November um 18 Uhr sowie 28. Oktober und 2. November um 20.30 Uhr.

Auch die schöne Seite des Lebens, die Liebe, kommt im Lichtspielhaus nicht zu kurz. „My First Lady“ erzählt, ebenfalls nach realen Begebenheiten, den Anfang der Liebesgeschichte von Präsident Barack Obama (Parker Sawyers) und Michelle Robinsion (Tika Sumpter). 1989 war der US-Amerikaner vom Präsidentenamt noch weit weg und arbeitete in einer Anwaltskanzlei in Chicago. Dort lernt er Michelle kennen, die seine romantischen Avancen zunächst ausweicht. Denn als Frau ist es für sie ohnehin schwer genug, in einer Anwaltskanzlei ernst genommen zu werden. Die Termine: 20. Oktober und 25. Oktober um 20.30 Uhr sowie 21. Oktober und 26. Oktober um 18 Uhr.

Mit „Elliot, der Drache“ möchte das Lichtspielhaus am an jeden Sonntag im Oktober ab 15 Uhr Kinder begeistern. Beim Kino-Kaffeeklatsch am 28. Februar zeigt das „Phönix“-Kino „Frühstück bei Monsieur Henri“. Der Eintritt beträgt 7,50 Euro pro Person. Diese Filme werden außerdem im Oktober gezeigt: „Mein ziemlich kleiner Freund“, „Alles was kommt“, „Absolutley Fabulous – Der Film“, „Tschick“, „Der Vollpfosten“, „Der Landarzt von Chaussy“. js

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Unternehmen quer durch alle Branchen haben sich auch in diesem Jahr wieder an der Aktion der Lions Clubs beteiligt, deren Erlös auch der „Weihnachtshilfe“ der Schaumburger Nachrichten zugute kommt. Hier finden Sie ab dem 1. Dezember die täglich aktuellen Gewinnnummern. mehr

In Ruhe einkaufen, erholsam Urlaub machen, in die Stadtgeschichte eintauchen oder einfach mal in einem der vielen Restaurants und Kneipen die Seele baumeln lassen. Lernen Sie Stadthagen von einer ganz anderen Seite und auf ganz besondere Weise kennen. mehr

Schaumburg