Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Bad Nenndorf Einsame Spitze auf der Bahn
Schaumburg Nenndorf Bad Nenndorf Einsame Spitze auf der Bahn
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:25 22.08.2015
Vincent (links) und Justin Heinisch mit ihren Meister-Medaillen. Quelle: gus
Anzeige
Bad Nenndorf

Sie sind nach wie vor das beste Brüderpaar der Niedersächsisches Minigolf-Szene. Beim Landesentscheid in Hannover gewann der 13-jährige Justin vom Bahngolfclub Bad Nenndorf den Titel auf der Betonbahn. Nach vier Runden mit je 18 Bahnen standen bei ihm 137 Schläge zu Buche, und die beste Runde auf dem ungewohnten Untergrund schloss Justin mit 28 Schlägen ab. „Der Bahnrekord liegt bei 24 Schlägen“, betont Vater Marco Heinisch.

 Der zehnjährige Vincent war dafür mit 120 Schlägen – ebenfalls binnen vier Durchgängen – auf der Eternitbahn erfolgreich und gewann dort den Landesmeister-Titel. Seine beste Runde schaffte Vincent mit 26 Schlägen.

 Mit diesen Ergebnissen hätten die Brüder auch bei der Deutschen Meisterschaft deutlich besser abgeschnitten. Doch im baden-württembergischen Tuttlingen hatten Justin und Vincent mit den Bedingungen zu kämpfen. Hitze von bis zu 38 Grad Celsius und weit und breit kein Schatten – ganz anders als auf der Anlage im Kurpark – da kamen die beiden gewaltig ins Schwitzen. Hinzu kam die anspruchsvolle Bahn. „Die wäre auch für mich schwer zu spielen gewesen“, sagt Marco Heinisch.

 Trotzdem wertet die Familie die Reise ins „Ländle“ als gute Erfahrung. Allein der Kontakt mit Minigolf-Nationalspielern sei für Vincent und Justin lehrreich gewesen. Und beide haben den Kampfgeist noch nicht verloren, wie die Siege bei den Landesmeisterschaften zeigen. Im nächsten Jahr lautet das Ziel: erneute Qualifikation für die „Deutschen“ und dort dann der Einzug in die Zwischenrunde.gus

Anzeige