Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Es soll duften und klingen beim Bauernmarkt

Bad Nenndorf / Kurpark Es soll duften und klingen beim Bauernmarkt

Im Bad Nenndorfer Kurpark wird es herbstlich – und das liegt nicht nur am farbenprächtigen Laub. Beim großen Bauernmarkt am Sonnabend und Sonntag, 12./13. Oktober, leuchten Äpfel und Kürbisse mit den rot und gelb „gekleideten“ Bäumen um die Wette.

Voriger Artikel
„Aus Kurhaus machen, was es verdient“
Nächster Artikel
Umsonst und drinnen: TV-Gerät gespendet

Die Besucher des Bauernmarktes können sich an den Waren sattsehen und satt essen.pr.

Quelle: pr.

Bad Nenndorf. Herbstzeit ist Erntezeit: Der Duft von frischen Äpfeln, von Birnen, Kartoffeln und Pilzen liegt beim Markt in der Luft: Regionale Erzeuger bieten landwirtschaftliche Produkte an. Dazu gehören Selbstgemachtes und Eingemachtes aus eigener Herstellung. Außerdem gibt es dekorative und kunstgewerbliche Waren zu entdecken. Imker sind mit ihren Erzeugnissen vor Ort, und leuchtende Kürbisse sowie viele andere Herbstprodukte werden am Sonnabend und am Sonntag von 12 bis 19 Uhr präsentiert.

 An den Bewirtungsständen stehen herbstliche Leckereien im Mittelpunkt: Gerichte „rund um die Kartoffel“ und duftender Zwiebelkuchen, zünftiges Schaumburger Landbier, Kartoffelpuffer, ofenfrischer Apfel- und Pflaumenkuchen, Käsespezialitäten, Flammkuchen und das passende Glas Wein verwöhnen den Gaumen.

 Auf der Promenadenbühne bietet ein musikalisches Rahmenprogramm zünftige „Musi“. Blasmusik sowie Country- und Western-Songs begleiten das bunte Treiben im Kurpark, in dem Mitglieder diverse Schaumburger Trachtengruppen ihre roten Röcke beim „Achttourigen“ fliegen lassen.

 In der Wandelhalle werden die farbenprächtigen Schaumburger Trachten ausgestellt und von den „Aalaester Meikens“ erläutert. Das Kinder-Mitmach-Programm mit „Affentheater“ und Streichelwiese bietet reichlich Gelegenheiten zum Herumtollen und Entdecken, und am Sonntagnachmittag knattern Oldtimer-Trecker durch die Kurstadt und lassen sich in der Fußgängerzone bestaunen. Von 13 bis 18 Uhr öffnen die Einzelhändler am Sonntag ihre Läden für einen gemütlichen Bummel. sk

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Online suchen, Angebot finden, einkaufen gehen: Das steckt in Kurzform hinter „Kauf hier – lokal & digital“. Eine Auswahl aktueller und preislich besonders attraktiver Produkte finden Interessierte stets auf unserer Homepage... mehr

Eine gute Tradition findet regelmäßig ihre Fortsetzung – die „Aktion Weihnachtshilfe“. In der Vorweihnachtszeit rufen die Schaumburger Nachrichten unter dem Motto „Schaumburger helfen Schaumburgern“ jedes Jahr zu Spenden für bedürftige Menschen im Landkreis auf. mehr

Schaumburg