Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Falschparker abgeschleppt

Eiskalt erwischt Falschparker abgeschleppt

Gleich mehrere Autofahrer sind am Donnerstag kalt erwischt worden: Sie standen mit ihren Fahrzeugen auf Parkplätzen an der Kurhausstraße, obwohl dort die Marktvorbereitungen im Gange waren. Die Folge war eine Ansammlung von gleich drei Abschleppwagen.

Voriger Artikel
Preise aus Feriengewinnspiel verliehen
Nächster Artikel
Interessent für Gewerbefläche

Drei Abschleppautos stehen an der Kurhausstraße – der gelbe Skoda wird aber wieder vom „Haken“ gelassen.

Quelle: gus

Bad Nenndorf. Denn die Stadt kann in solchen Fällen nicht anders und muss dafür sorgen, dass die Autos verschwinden. Die Marktbeschicker brauchen Zeit, um ihre Anhänger und Transporter zu rangieren, die Stände aufzubauen und Anschlussleitungen zu legen.

Zwar beginnt der Markt offiziell erst um 14 Uhr, und gestern rückten die Abschlepper bereits um kurz nach 10 Uhr an – doch das Parkverbot gilt an Markttagen bereits ab dem frühen Morgen. Dies ist nach Worten von Amtsleiter André Lutz auch entsprechend ausgeschildert. Hinzu kommen Absperrbaken mit Durchfahrt-Verbotsschildern, die ebenfalls früh morgens postiert werden.

Dennoch kommt es immer wieder vor, dass Fahrzeuge abgeschleppt werden müssen. Zwar versuchen die Kontrolleure aus dem Rathaus, die Halter solcher Autos ausfindig zu machen, ehe der Abschleppdienst gerufen wird – beispielsweise, indem sie die Kennzeichen in der Therme ausrufen lassen. Doch irgendwann kommt der Zeitpunkt, an dem die Fahrzeuge entfernt werden müssen.

Parken trotz Verbotsschild

Die gestrige Ballung hatte möglicherweise noch einen anderen Grund: Weil die Kramerstraße saniert wird, führt an Markttagen derzeit außer der Buchenallee kein Weg in die Innenstadt. Der eine oder andere Autofahrer wagte sich daher wohl trotz der Verbotsschilder in die Kurhausstraße. Einer der Betroffenen hatte Glück im Unglück – er kam rechtzeitig angelaufen, um die Abschleppdienst-Mitarbeiter zu bitten, seinen Wagen wieder vom „Haken“ zu lassen. Mit Erfolg. gus

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Unternehmen quer durch alle Branchen haben sich auch in diesem Jahr wieder an der Aktion der Lions Clubs beteiligt, deren Erlös auch der „Weihnachtshilfe“ der Schaumburger Nachrichten zugute kommt. Hier finden Sie ab dem 1. Dezember die täglich aktuellen Gewinnnummern. mehr

In Ruhe einkaufen, erholsam Urlaub machen, in die Stadtgeschichte eintauchen oder einfach mal in einem der vielen Restaurants und Kneipen die Seele baumeln lassen. Lernen Sie Stadthagen von einer ganz anderen Seite und auf ganz besondere Weise kennen. mehr

Schaumburg