Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 7 ° Regenschauer

Navigation:
Ferienstart lässt Ausleih-Zahlen in die Höhe schnellen

Bad Nenndorf / Bücherei Ferienstart lässt Ausleih-Zahlen in die Höhe schnellen

An den vier Ausleihtagen hat in der Nenndorfer Bücherei im „Haus der Begegnungen“ großer Andrang geherrscht. „Wir haben mehr als 500 Ausleihung verzeichnet“, erzählt Ingeborg Schumacher.

Voriger Artikel
Königsscheibe hochoben am Balkon
Nächster Artikel
Billigschmuck mit Goldstempel

Ingeborg Schumacher und ihre Kolleginnen freuen sich über die zu Ferienbeginn stark gestiegene Nachfrage in der Bücherei in Bad Nenndorf. © bes

Bad Nenndorf (bes). In normalen Monaten kommen sie und ihre Kollegin Christina Schroeder auf gerade einmal 1300. „Die Leute nehmen sich in den Ferien mehr Zeit zum Lesen“, vermutet die Bücherei-Mitarbeiterin.

Besonders beliebt sind in der Urlaubszeit besonders Taschenbücher. Die seien handlicher und besser zu transportieren, begründet Neumann. „Begehrt ist dabei leichte Lektüre wie Romane und Krimis.“ Aber auch Kinderbücher für etwaige Regentage im Urlaubsort stehen derzeit in der Nenndorfer Bücherei hoch im Kurs.
Bisweilen bringen die Entleiher auch noch einige unfreiwillige Andenken aus den Ferien mit. „Manchmal rieselt noch der Sand aus den Büchern“, scherzt die Bücherei-Leiterin. Lesezeichen wie etwa Urlaubskarten werden indes hinter die Ausleihkarte geheftet und später wieder zurückgegeben.

Die Nachfrage sei trotz des Ferienstarts ungebrochen. „Viele Besucher fragen uns nach den Ferienöffnungszeiten.“ Umso größer sei dann die Freude, wenn die Leser mitbekommen, dass Schumacher und ihre Kolleginnen weiterhin auf die regulären Zeiten setzen. „Wir sind auch während der Ferien montags, mittwochs und freitags von 15 bis 17 Uhr und donnerstags von 17 bis 18 Uhr erreichbar.“ Auch bei den Ausleihfristen machen die Bücherei-Mitarbeiterinnen viel möglich.

„Bei längerer Abwesenheit können wir auch bei der Ausleihe entsprechende Fristen vereinbaren.“

Die Bücherei im „Haus der Begegnung“ in der Hauptstraße wird aufgrund eines Vertrages von der Samtgemeinde Nenndorf und der evangelischen Gemeinde betrieben. Der Bestand umfasst mehr als 7500 Bücher, 500 Hörbücher und 100 Spiele. Der Schwerpunkt bei den Büchern liegt auf Belletristik. Ein weiterer großer Bereich umfasst die Kinder- und Jugendliteratur.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Online suchen, Angebot finden, einkaufen gehen: Das steckt in Kurzform hinter „Kauf hier – lokal & digital“. Eine Auswahl aktueller und preislich besonders attraktiver Produkte finden Interessierte stets auf unserer Homepage... mehr

Eine gute Tradition findet regelmäßig ihre Fortsetzung – die „Aktion Weihnachtshilfe“. In der Vorweihnachtszeit rufen die Schaumburger Nachrichten unter dem Motto „Schaumburger helfen Schaumburgern“ jedes Jahr zu Spenden für bedürftige Menschen im Landkreis auf. mehr

Schaumburg