Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Bad Nenndorf Freundlicher Fahrer – fehlendes Display
Schaumburg Nenndorf Bad Nenndorf Freundlicher Fahrer – fehlendes Display
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:16 27.10.2016
Symbolbild Quelle: dpa
Anzeige
BAD NENNDORF

Der Verkehrsclub hat stichprobenartig in sechs niedersächsischen Städten im ersten Quartal 2016 inkognito nach den Oberkriterien Beförderung, Fahrer sowie Fahrzeug zufällig ausgewählte Linien, die die größte Schule der jeweiligen Kommune anfahren, bewertet. Ergebnis für Linie 2602, die in Altenhagen II startet und am Gymnasium Bad Nenndorf an der Horster Straße endet: „gut“.

Positiv fiel den Experten etwa der „freundliche und konzentrierte“ Fahrer auf und dass ein eigener Bereich für Rollstuhlfahrer inklusive Stopp-Taste sowie genügend Haltegriffe installiert waren. Die Bus-Tester hatten allerdings das fehlende Informationsdisplay und die nicht vorhandene Videoüberwachung zu bemängeln.

Testsieger ist Linie aus Goslar

Außer Bad Nenndorf haben die Fachleute des ADAC auch in Cloppenburg, Verden, Fürstenau und Göttingen je eine Kontrollfahrt durchgeführt, die ebenfalls mit „gut“ bewertet wurden. Testsieger ist eine Linie aus Goslar, die sogar mit „sehr gut“ abschnitt. Schlechter als „gut“ war keine Bustour.

Die Kurstadt ist rein zufällig ins Visier des ADAC geraten. „Wir wollten sowohl ländlich gelegene Gebiete als auch größere Städte berücksichtigen und haben per Zufall gewählt“, erklärt Alexandra Kruse von der ADAC-Pressestelle.

Abgesehen von den sechs Linien in Niedersachsen wurde der Schulbustest außerdem in neun weiteren Bundesländern durchgeführt, die mehr als 200.000 Schüler in ihrer Obhut haben. Und auch hier kann sich das Testergebnis sehen lassen: Von den 60 Fahrten mit mindestens einer Dauer von einer halben Stunde erhielten 57 die Noten „sehr gut“ oder „gut“. js

Bad Nenndorf Verspätete Briefzustellungen in Bad Nenndorf - Wenn der Postmann keine Zeit hat

In Bad Nenndorf ist es jüngst zu Engpässen bei der Postzustellung gekommen. Offenbar sind Personalumstellungen der Auslöser dafür gewesen. Betroffen waren nach Informationen dieser Zeitung mindestens die Straßen Hinter den Höfen, Süntelweg und Erlengrund.

27.10.2016
Bad Nenndorf Kalender für 2017 zur Süntelbuchenallee - Altes Holz auf neuen Seiten

Bernhard Loewa verbringt viele Tage im Jahr an seinem Lieblingsort: der Süntelbuchenallee im Kurpark. Die Jahreszeit spielt für die Häufigkeit seiner Besuche eine nebensächliche Rolle. „Ich finde, ob Sonne oder Nebel, dieser Ort strahlt immer eine besondere Stimmung und Atmosphäre aus“, sagt er.

26.10.2016
Bad Nenndorf Archäologische Untersuchungen - Nachbarn der ersten Hohnhorster entdeckt?

Ganz so neu scheint die Idee, im Hohefeld in Bad Nenndorf zu siedeln, gar nicht zu sein. Aktuelle archäologischen Untersuchungen haben ergeben, dass sich hier schon vor 2500 Jahren Menschen niederließen. In einem halben Meter Tiefe zeichnen sich deutliche dunkle Spuren im hellen Lehm ab.

24.10.2016
Anzeige