Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 8 ° Regenschauer

Navigation:
Frisches Lesefutter für junge Literaturfans

Bad Nenndorf / Welttag des Buches Frisches Lesefutter für junge Literaturfans

Schon 1995 hat die Unesco den 23. April zum „Welttag des Buches“ erklärt, dem weltweiten Feiertag für das Lesen, für Bücher und die Rechte der Autoren. Seither organisieren Buchfreunde in aller Welt an diesem Tag mit Engagement und Kreativität allerlei Veranstaltungen rund um Bücher und das Lesen – wie die Bad Nenndorfer Buchhändlerin Maren Borchers.

Voriger Artikel
Tanzsongs in der Wandelhalle
Nächster Artikel
DRK-Ortsvereine spenden für Tafel

„Welttag des Buches“: Fröhliche Leserrunde von Schülern aus der Samtgemeinde, in der Buchhandlung Borchers, beim Auspacken der Gratis-Buchpakete.
Stammkundin und Spenderin Erika Dreißen (links im Bild), bekam als Dankeschön rosarote Rosen von Maren Borchers überreicht.

Quelle: Foto: ems

Bad Nenndorf (ems). Schon 1995 hat die Unesco den 23. April zum „Welttag des Buches“ erklärt, dem weltweiten Feiertag für das Lesen, für Bücher und die Rechte der Autoren. Seither organisieren Buchfreunde in aller Welt an diesem Tag mit Engagement und Kreativität allerlei Veranstaltungen rund um Bücher und das Lesen – wie die Bad Nenndorfer Buchhändlerin Maren Borchers.

„Wir hatten zum Beispiel gut 30 Kinder der IGS-Rodenberg bei uns zu Gast, um gemeinsam über so ein Ungetüm wie das deutsche Buchpreisbindungsgesetz zu diskutieren“, schildert Borchers eine der zahlreichen Aktionen für Kinder und Jugendliche.
Viel Lesestoff für junge Bücherfans gab es außerdem: Drei Stammkunden von Borchers Buchhandlung hatten über die Stiftung Lesen, den Börsenverein des Deutschen Buchhandels und deutsche Buchverlage, Buchpakete mit jeweils 30 Büchern gewonnen. Borchers durfte die Romane weisungsgemäß an „Lesefreunde“ verschenken. Zu diesem Zweck trafen am Montagnachmittag ausgewählte Schüler aus der Stadtschule Rodenberg und dem Gymnasium Bad Nenndorf in der Buchhandlung ein. Verteilt wurden dabei Bücher der „Twilight“-Saga von Stephenie Meyer sowie Sonderdruck-Exemplare des Romans „Chuzpe“ von Lily Brett. Ein drittes Buchpaket barg Krimis für Erwachsene.

Das Büchereiteam der Stadtschule Rodenberg mit Lehrerin Petra Flamme-Müller und mehrere GBN-Schülerinnen des neunten Jahrgangs zeigten sich hoch erfreut über das frische Lesefutter. Und laut Borchers gibt es zumindest in der Kurstadt „einen deutlichen Aufwärtstrend beim Bücherlesen“.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Online suchen, Angebot finden, einkaufen gehen: Das steckt in Kurzform hinter „Kauf hier – lokal & digital“. Eine Auswahl aktueller und preislich besonders attraktiver Produkte finden Interessierte stets auf unserer Homepage... mehr

Eine gute Tradition findet regelmäßig ihre Fortsetzung – die „Aktion Weihnachtshilfe“. In der Vorweihnachtszeit rufen die Schaumburger Nachrichten unter dem Motto „Schaumburger helfen Schaumburgern“ jedes Jahr zu Spenden für bedürftige Menschen im Landkreis auf. mehr

Schaumburg