Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 12 ° wolkig

Navigation:
Frühlingsklänge und Schlager

Bad Nenndorf / Ankündigung Frühlingsklänge und Schlager

Auf einen fröhlich-schwungvollen Ostersonntag können sich die Bad Nenndorfer und Gäste der Kurstadt freuen. Das kleine Kammerorchester stimmt am 24. April, um 15.30 Uhr ein Frühligskonzert in der Wandelhalle an.

Bad Nenndorf (rwe). Fast zwei Stunden Programm (inklusive Pause) bereiten György Kovàcs und seine Musiker vor. Mit dabei sind Susanne Varga am Klavier, Susanne Czimer (Oboe), Kornèl Schrettner und Màrta Velösy (beide Violine), Michael Ott (Cello), Sàndor Steidl (Leyboard und Kovàcs selbst an der Klarinette.

Los geht es an dem Nachmittag mit Antonio Vivaldis Frühling aus „Vier Jahreszeiten“. Bis zur Pause sind noch zu hören Stücke von Johann Strauß (Frühlingsstimmen Walzer), Jules Massenet (Meditation aus der Oper „Thais“), Ernst Fischer (Südlich der Alpen) und Suite Sinding (Frühlingsrauschen Intermezzo).

Im zweiten Teil dürfen sich die Zuhörer freuen auf Musik von Pachelbel (Canon und Gigue), Albinoni (Adagio), Bach-Gounod (Ave Maria), Robert Stolz (Im Prater blüh`n wieder die Bäume) und Horst Kudritzki (Das Deutsche Wunschkonzert). Zudem gibt es für jeden Gast einen Ostergruß. Karten gibt es im Vorverkauf in der Wandelhalle für sechs Euro (mit Gästetickt ermäßigt vier).

Musik gibt es auch am Ostermontag zu hören. Dann ist Carla Meineke mit „Carla’s Oster-Hits“ zu Gast in der Wandelhalle. Im Gepäck hat sie wieder einen großen Koffer voller deutscher Schlager. Vom Oldie bis zum neuesten Hit werden unter anderem bekannte Titel von Andrea Berg, Connie Francis, Ireen Sheer, Trude Herr, Claudia Jung und Helene Fischer erklingen. Das Konzert beginnt am 25. April um 15.30 Uhr. Die Karten sind im Vorverkauf in der Wandelhalle und in der Tourist-Info für sechs Euro erhältlich, vier mit Gästeticket.

Weitaus bedächtiger geht es morgen in der Wandelhalle zu. Am Karfreitag gibt es nachmittags Klassik in der Wandelhalle zu hören. Ab 15.30 Uhr spielt das Kurensemble unter anderem Musik von Bach und Händel. Der Eintritt kostet 2,50 Euro, mit Gästeticket ist er frei.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Online suchen, Angebot finden, einkaufen gehen: Das steckt in Kurzform hinter „Kauf hier – lokal & digital“. Eine Auswahl aktueller und preislich besonders attraktiver Produkte finden Interessierte stets auf unserer Homepage... mehr

Schaumburg