Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Gegen das Vergessen

Kundgebung in Bad Nenndorf Gegen das Vergessen

70 Jahre nach der Befreiung von Auschwitz ist auch am jüdischen Mahnmal in Bad Nenndorf mit einer Kranzniederlegung der Opfer gedacht worden.

Voriger Artikel
Per Spinnennetz ins Internet
Nächster Artikel
Das wird eng

Samtgemeinde Bürgermeister Mike Schmidt und Marlies Matthias gedenken der Opfer.

Quelle: js

Bad Nenndorf. „Diese Erinnerung darf niemals enden“, sagte Marlies Matthias bei der Gedenkstunde. „Wir sind im 21. Jahrhundert angekommen – und das Morden hat immer noch nicht aufgehört“, sagte die stellvertretende Bürgermeisterin von Bad Nenndorf in Bezug auf die Anschläge in Paris. „Mein Wunsch ist eine gemeinsame und friedliche Zukunft ohne jede Form von Gewalt.“

 Ludmila Nekrasova von der jüdischen Gemeinde Bad Nenndorf schockierte die zahlreichen Zuhörer mit der Nachricht, dass, nach einer Umfrage aus dem Jahr 2014, jeder fünfte Deutsche zwischen 18 und 30 Jahren nichts mit dem Begriff Auschwitz anfangen könne. „Wenn wir eine Lehre aus der Vergangenheit ziehen wollen, müssen wir diese auch wach halten“, urteilte sie. Falls sich die Bevölkerung jedoch dazu entschließen sollte, einen Schlussstrich unter das Thema Holocaust zu ziehen, „wird die Vergangenheit wieder unsere Zukunft sein. Und das dürfen wir nicht gestatten“, meinte sie. js

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Unternehmen quer durch alle Branchen haben sich auch in diesem Jahr wieder an der Aktion der Lions Clubs beteiligt, deren Erlös auch der „Weihnachtshilfe“ der Schaumburger Nachrichten zugute kommt. Hier finden Sie ab dem 1. Dezember die täglich aktuellen Gewinnnummern. mehr

In Ruhe einkaufen, erholsam Urlaub machen, in die Stadtgeschichte eintauchen oder einfach mal in einem der vielen Restaurants und Kneipen die Seele baumeln lassen. Lernen Sie Stadthagen von einer ganz anderen Seite und auf ganz besondere Weise kennen. mehr

Schaumburg