Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Gewerbesteuer stopft Finanzloch

Bad Nenndorf / Nachtragshaushalt Gewerbesteuer stopft Finanzloch

Durch ein Plus von fast 450.000 Euro an Gewerbesteuereinnahmen gestaltet sich der Nachtragshaushalt der Stadt Bad Nenndorf nahezu ausgeglichen. Lediglich ein Minus von 9000 Euro müsse noch ausgeglichen werden, teilte Kämmerer Frank Behrens am Montagabend den Mitgliedern des Finanzausschusses mit.

Voriger Artikel
Das Erbe einer Jazz-Legende
Nächster Artikel
Alter Mann im Angebot

Bad Nenndorf. Das Loch, das es im Haushaltsplan für das laufende Jahr zu stopfen gab, belief sich auf 365.600 Euro. Hinzu kamen 126400 Euro an Mehraufwendungen. Allerdings mussten aufgrund einer geringeren Kreditaufnahme im Jahr 2013 auch 27600 Euro weniger Zinsen gezahlt werden.

 Zu den größten Posten bei den Mehraufwendungen der Stadt zähle dabei die Sanierung der Wohnhäuser am Deisterweg, so Behrens. Die ursprünglich mit gut 30.000 Euro Kosten angesetzten Arbeiten erhöhten sich um weitere 25.000 Euro. Für den möglichen Bürgerentscheid zum Standort des Agnes-Miegel-Denkmals wurden ebenfalls 8000 Euro in den Nachtragshaushalt eingeschrieben. Den größten Posten machten allerdings die Kurbetriebe und die Kur- und Tourismusgesellschaft aus, berichtete der Kämmerer. Nachträgliche Zuschüsse von knapp 67.000 Euro würden dort benötigt – eine halbe Million Euro war im Haushalt 2014 bereits eingeplant gewesen.

 Die zusätzlich benötigten Finanzmittel würden vor allem für die Arbeiten im Kurpark gebraucht, erläuterte der stellvertretende Stadtdirektor Heinrich Bremer den Ausschussmitgliedern. So wirke sich die Beschaffenheit der Bäume immer wieder auf die Finanzmittel aus. Verkehrssicherungsarbeiten wie das Ausschneiden oder Fällen von Bäumen gingen ins Geld, ebenso die Neuanplanzungen. Darüber hinaus waren Geräteanschaffungen für die Kurparkverwaltung notwendig.

 Der Ausschuss empfahl dem Rat einstimmig, den Nachtragshaushalt zu beschließen.  on

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Unternehmen quer durch alle Branchen haben sich auch in diesem Jahr wieder an der Aktion der Lions Clubs beteiligt, deren Erlös auch der „Weihnachtshilfe“ der Schaumburger Nachrichten zugute kommt. Hier finden Sie ab dem 1. Dezember die täglich aktuellen Gewinnnummern. mehr

In Ruhe einkaufen, erholsam Urlaub machen, in die Stadtgeschichte eintauchen oder einfach mal in einem der vielen Restaurants und Kneipen die Seele baumeln lassen. Lernen Sie Stadthagen von einer ganz anderen Seite und auf ganz besondere Weise kennen. mehr

Schaumburg