Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Bad Nenndorf Gewusel in der „Kinderstube“
Schaumburg Nenndorf Bad Nenndorf Gewusel in der „Kinderstube“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:10 02.04.2012
Im Kindergatrten Bahnhofstraße bekommen einige Küken „Übergangseltern“. Quelle: dok
Anzeige
Bad Nenndorf

„Endlich sind die Küken geschlüpft.“ Begeistert schaut der fünfjährige Maxim auf das Küken in seinen Händen. Für Rund drei Wochen hatte sich der Kindergarten Bahnhofstraße in eine Aufzuchtstation verwandelt.

 Hühnerzüchter Karl Fechtelkord stellte auch in diesen Frühling dem Kindergarten an der Bahnhofstraße in Bad Nenndorf seine Schaubrutmaschine zur Verfügung und bestückte diese mit 25 Eiern. Das Projekt gehört zu dem Konzept des Kindergartens und wird in allen Gruppen behandelt. In diesem Jahr lautet das Thema: „Wachstum im Frühling“. Unter anderem werden auch Kräuter im Garten gesät.

 Kindergartenleiterin Johanna Behling-Wrede ist es wichtig, dass Kinder erfahren, wie etwas in der Natur heranwächst. „Die Kinder können das in diesem Projekt hautnah miterleben. Das ist Erlebnispädagogik“, sagt sie. Schon im Vorfeld wurde die Thematik mit Büchern und Arbeitsblättern erarbeitet.

 Zusätzlich bastelten die Mädchen und Jungen einen Kalender mit 21 Tagen, der an einer für alle Kinder des Kindergartens sichtbaren Stelle angebracht wurde. Und Tag für Tag strichen sie mit einem Stift die abgelaufene Zeit ab.

 Eine Woche bleiben die Küken im Kindergarten, sodass die kleinen Kükenpfleger ihre zeitweisen Haustiere beim Heranwachsen beobachten können. Nach dem Aufenthalt kommen die Federtiere in Fechtelkords Gehege. Aber die Kinder besuchen die Hühner bald wieder. Für den Sommer ist ein Ausflug nach Rodenberg zu Fechtelkord geplant.

Anzeige