Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Gewusel in der „Kinderstube“

Bad Nenndorf Gewusel in der „Kinderstube“

Sie krabbeln munter herum, quietschen, purzeln übereinander, stehen wieder auf – und weiter geht das Gewusel in der „Kinderstube“. Die Kindergartenkinder Maxim, Lily, Sophia, Neli und Tom sowie die vier Hortkinder Annelie, Jona, Celin und Jonas beobachten das Treiben ganz genau.

Voriger Artikel
Lokale Agenda plant Neubürgerbegrüßung
Nächster Artikel
Die Ostergeschichte erlebbar machen

Im Kindergatrten Bahnhofstraße bekommen einige Küken „Übergangseltern“.

Quelle: dok

Bad Nenndorf. „Endlich sind die Küken geschlüpft.“ Begeistert schaut der fünfjährige Maxim auf das Küken in seinen Händen. Für Rund drei Wochen hatte sich der Kindergarten Bahnhofstraße in eine Aufzuchtstation verwandelt.

 Hühnerzüchter Karl Fechtelkord stellte auch in diesen Frühling dem Kindergarten an der Bahnhofstraße in Bad Nenndorf seine Schaubrutmaschine zur Verfügung und bestückte diese mit 25 Eiern. Das Projekt gehört zu dem Konzept des Kindergartens und wird in allen Gruppen behandelt. In diesem Jahr lautet das Thema: „Wachstum im Frühling“. Unter anderem werden auch Kräuter im Garten gesät.

 Kindergartenleiterin Johanna Behling-Wrede ist es wichtig, dass Kinder erfahren, wie etwas in der Natur heranwächst. „Die Kinder können das in diesem Projekt hautnah miterleben. Das ist Erlebnispädagogik“, sagt sie. Schon im Vorfeld wurde die Thematik mit Büchern und Arbeitsblättern erarbeitet.

 Zusätzlich bastelten die Mädchen und Jungen einen Kalender mit 21 Tagen, der an einer für alle Kinder des Kindergartens sichtbaren Stelle angebracht wurde. Und Tag für Tag strichen sie mit einem Stift die abgelaufene Zeit ab.

 Eine Woche bleiben die Küken im Kindergarten, sodass die kleinen Kükenpfleger ihre zeitweisen Haustiere beim Heranwachsen beobachten können. Nach dem Aufenthalt kommen die Federtiere in Fechtelkords Gehege. Aber die Kinder besuchen die Hühner bald wieder. Für den Sommer ist ein Ausflug nach Rodenberg zu Fechtelkord geplant.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Online suchen, Angebot finden, einkaufen gehen: Das steckt in Kurzform hinter „Kauf hier – lokal & digital“. Eine Auswahl aktueller und preislich besonders attraktiver Produkte finden Interessierte stets auf unserer Homepage... mehr

Eine gute Tradition findet regelmäßig ihre Fortsetzung – die „Aktion Weihnachtshilfe“. In der Vorweihnachtszeit rufen die Schaumburger Nachrichten unter dem Motto „Schaumburger helfen Schaumburgern“ jedes Jahr zu Spenden für bedürftige Menschen im Landkreis auf. mehr

Schaumburg