Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Bad Nenndorf Großer Bahnhof für „Großen Abwasch“
Schaumburg Nenndorf Bad Nenndorf Großer Bahnhof für „Großen Abwasch“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:16 02.02.2014
Timm Ulrichs beguckt die übrigen Wettbewerbsbeiträge. gus
Anzeige
Bad Nenndorf

Viel war bereits vorher über den „Tassenstapel“, der eigentlich „Großer Abwasch“ heißt, diskutiert worden. Entsprechend groß war das Interesse, nun den Entwurf des renommierten Künstlers Timm Ulrichs in natura zu sehen. Bürgermeisterin Gudrun Olk (SPD) räumte ein, dass auch sie anfangs beim Anblick des „Abwaschs“ gestutzt hatte. Doch sie rief alle Einwohner auf, nicht sofort in Abwehrhaltung zu gehen. Bad Nenndorf sei bereits an anderen Stellen mutig gewesen.

 Wettbewerbsleiter Norbert Schittek strich die Komplexität des Verfahrens heraus. Klaus Madlowski, Chef der Jury, sprach von einem „Start-Ziel-Sieg“ des Siegerbeitrags. Von vornherein sei dieser der Favorit der Jurymitglieder gewesen, obwohl nicht bekannt gewesen war, dass der namhafteste Künstler unter den Teilnehmern ihn kreiert hatte. Am Schluss sei das Votum einstimmig gewesen. Ob der „Große Abwasch“ nun tatsächlich zwischen Kurhaus und Haus Kassel aufgestapelt wird, müsse die Politik entscheiden.

 Wer sich alle Entwürfe einmal anschauen möchte, hat dazu montags bis freitags von 10 bis 17 Uhr Gelegenheit. gus

Anzeige