Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Gymnasium Bad Nenndorf entlässt Abiturienten

Neue Freiheit genießen Gymnasium Bad Nenndorf entlässt Abiturienten

Wer Abitur machen möchte, der braucht einiges an Durchhaltevermögen. Eben solches mussten die Absolventen des Gymnasiums Bad Nenndorf auch am Freitag bei ihrer Abschlussfeier an den Tag legen, als sie unter der sengenden Sonne und nach einer langen Reihe an Reden ihre Zeugnisse entgegennehmen durften.

Voriger Artikel
Turm als Parabel
Nächster Artikel
Tanzturnier im Dorado

Der Anblick erinnert ein bisschen an die Abschlussfeier 2014: Doch statt Regen ist es in diesem Jahr die pralle Sonne, vor der sich so mancher unter einen Schirm gerettet hat. 

Quelle: kle

Bad Nenndorf (kle). Glücklich, wer während der Veranstaltung einen Platz unter einem Sonnenschirm ergattern konnte oder einen eigenen Schirm mitgebracht hatte.

 Anerkennung und Lob gab es von Schulleiterin Irmtraud Gratza-Lüthen für all ihre rund 140 Absolventen – und zwar nicht für nur diejenigen, die mit einem Einser-Abitur nach Hause gingen. Jeder Abiturient verdiene Anerkennung, nicht zuletzt jene, deren Schullaufbahn vielleicht nicht unter einem so guten Stern gestartet sei wie bei anderen.

 Nun sei es an den jungen Erwachsenen, ihre neu gewonnene Freiheit zu nutzen, um je nach ihrem Willen eine Ausbildung zu starten, zu studieren oder vielleicht sogar ein Jahr im Ausland zu verbringen – ganz ohne die „ewige Bevormundung“ von zu Hause oder von der Schule. „Diese Freiheit haben Sie sich verdient.“

 Zugleich hatten sich einige Schüler um besondere Ehrungen verdient gemacht. Unter anderem erhielten sieben Schüler das Certilingua-Zertifikat, zehn hatten sich für den bilingualen Geschichtsunterricht entschieden, bekamen Geschichte also auf Spanisch gelehrt. 34 Schülern dankte Schulleiterin Gratza-Lüthen für ihr soziales Engagement, das sie in ihrer Schullaufbahn bewiesen hatten – und das, „ohne eine Note dafür zu kriegen“.

 Fast ebenso viele Jugendliche, nämlich 32, schlossen die Schule mit einer Eins vor dem Komma ab, lobte Gratza Lüthen. „Das sind 23 Prozent des gesamten Jahrgangs“, der Landesdurchschnitt liege bei 15 Prozent. Als Jahrgangsbeste wurden Marie Christine Bühre (Note 1,1), Christina Volkers (1,1), Swenja Dorn (1,2), Nico Wiersig (1,3), Jelda Rentel (1,4) und Malik Si-Merabet (1,4) ausgezeichnet. kle

Austin, Judica Caroline
Balke, Nele-Marie
Balke, Svea Kristina
Beewen, Ildiko Gesa
Behmenburg, Henrik
Behre, Iva-Magdalena
Berger, Jan-Hendrik
Bergmann, Joel
Beringer, Torben
Beug, Fabian
Beye, Mara Kristin
Böhm, Lea
Bolting, Hannes
Born, Jan-Niclas
Bornemann, Marco
Bothe, Fenja Alexa Petra
Brahms, Frauke
Brandis, Lea-Sophie
Bremer, Sina
Brockmann, Ellen Kristin
Bruns, Stella-Maureen
Buchholz, Mariel
Bühre, Marie Christine
Busse, Anne
Busse, Sophie Charlotte
Dargel, Hendrik Tassilo
Döhring, Leonie
Dorn, Swenja
Elster, Julia
Ewald, Jannika
Ewald, Stefanie
Fibbe, Anna
Fiegel, Stefan Frank
Fricke, Carina
Fröhlich, Nancy
Fröhlich, Sandra
Frommelt, Sina
Gartmann, Luisa
Gehrke, Christin
Golombek, Fabian
Günther, Dennis
Hagemeier, Carl Ferdinand
Hannig, Franziska
Harmening, Luisa
Hasselbring, Eric
Haxhiu, Kristela
Hellfritz, Laura
Hildenhagen, Luisa
Hinze, Jana
Hirschfeld, Johanna
Hoffmann, Michael
Homeyer, Leona
Hoveling, Tristan Rainer
Ibrahim, Sherivan
Irmscher, Josephine
Jäger, Felix
Jennerjahn, Tobias
Jürgens, Anna-Lena
Kallikat, Fynn
Karatas, Pelinsu
Karsubke, Lennart
Katz, Laura
Kettner, Josefin
Kind, Finja Lena
Klauck, Annalena
Kleine, Bastian
Klug, Elisabeth Maria
Köneke, Justus
Krallmann, Nele
Kruckenberg, Felix
Legutko, Beate
Legutko, Martin
Lehmann, Thomas
Leonhard, Julius
Lockemann, Johanna
Madel, Paula Ricarda
Maier, Tim Lennart
Malinka, Laura Maria
Merkert, Lukas
Müller, Benedikt
Müller, Daniel
Müller, Jonas
Müller, Lena
Müller, Marcel
Müller, Pia Michelle
Müller, Vera
Munkelt, André
Murek, Patrycja
Ortfeld, Daniel
Ossenkop, Jule Pauline
Ottilige, Eileen
Otto, Tristan Ludwig
Perelzweig, Samuel
Peter, Tim Frederik
Pfaffe, Aileen
Pfannkuche, Rebecca Sophie
Piehl, Jannes Luca
Poggel, Christian
Postel, Jendrik
Prahst, Max Johannes
Prilloff, Annika
Raade, Alina
Radewagen, Naike Marie
Raubaum, Lea Petra
Reese, Mathea
Renn, Nathalie
Rentel, Jelda
Richter, Tabea
Rochow, Jil Bianca
Rust, Noah Miguel
Rust, Sophia Marie
Sassmann, Sophie
Schira, Loreen
Schmelzer, Céline
Schneider, Hanja Friederike
Schubart, Franz Philipp
Schweer, Ann-Marleen
Schwiezer, Leonie
Si-Merabet, Malik
Sieman, Annika Mieke
Siewert, Jan
Spiller, Muriel
Staufenbiel, Christian
Steege, Jenrik
Stille, Sven
Strietzel, Marie
Suntharakumaran, Lavanya
Ulferts, Nanke Gesine
Volkers, Christina
Wallbaum, Julia
Walter, Philipp Fritz Knut
Wever, Constantin
Wiegel, Marlena
Wiersig, Nico
Wohlsein, Tim Christopher
Zakalowski, Lisa
Ziegenhagen, Julius

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Unternehmen quer durch alle Branchen haben sich auch in diesem Jahr wieder an der Aktion der Lions Clubs beteiligt, deren Erlös auch der „Weihnachtshilfe“ der Schaumburger Nachrichten zugute kommt. Hier finden Sie ab dem 1. Dezember die täglich aktuellen Gewinnnummern. mehr

In Ruhe einkaufen, erholsam Urlaub machen, in die Stadtgeschichte eintauchen oder einfach mal in einem der vielen Restaurants und Kneipen die Seele baumeln lassen. Lernen Sie Stadthagen von einer ganz anderen Seite und auf ganz besondere Weise kennen. mehr

Schaumburg