Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Bad Nenndorf Hausmannskost aus 1001 Nacht
Schaumburg Nenndorf Bad Nenndorf Hausmannskost aus 1001 Nacht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:22 20.12.2014
Manfred Herrmann schwingt gern den Kochlöffel. Für sein Kochbuch griff er auch verstärkt zu orientalischen Gewürzen. Quelle: gus
Anzeige

Bad Nenndorf. Noch überraschender ist das Thema: orientalisch angehauchte Hausmannskost. Herrmann steht daheim ebenso häufig am Herd wie seine Ehefrau Martina. Und von diesem Hobby wusste auch die Autorin Birgit Schütz, die Herrmann im Zusammenhang mit seinem „Biggi“-Roman kennengelernt hatte. Schütz fragte den Bad Nenndorfer daher, ob er an einer Kochbuch-Reihe mitwirken möchte. Einzige Vorgabe: das Thema Orient.

Also machte sich Herrmann daran, seine Lieblingsrezepte mit Gewürzen und Zutaten abzuwandeln, um orientalische Hausmannskost zu kreieren. Kurkuma, Muskatnuss, Ingwer, Minze und Cayennepfeffer kamen bei zahlreichen Gerichten neu hinzu. Außerdem verwendete Herrmann Zutaten wie Sucuk-Wurst und Merguez-Bratwurst.
Dabei kamen durchaus kuriose Kombinationen zustande: Rührei mit Garnelen beispielsweise – gewürzt mit Knoblauch und Chili –, Kartoffelbrei mit Ingwer und Cayennepfeffer oder auch Hähnchen mit Zitrone, Honig und Balsamico-Essig.

Insgesamt befinden sich 26 Rezepte im Buch, das den Titel „Scheherazades orientalisch eingefärbte Hausmannskost“ trägt. In der Scheherazade-Reihe sind bislang acht Kochbücher erschienen, unter anderem mit den Themenschwerpunkten „Low Carb“ und „Single-Rezepte“. Zu bestellen ist Herrmanns Beitrag für 3,99 Euro im Buchhandel.
Und der Bad Nenndorfer schreibt bereits an seinem dritten Buch. Das soll dann wieder im Krimi-Regal zu finden sein. gus

Anzeige